| 00.00 Uhr

Ratingen
An die Hütchen, fertig - und los!

Ratingen: An die Hütchen, fertig - und los!
Mensch-ärgere-Dich-nicht geht immer. Mit Spannung aber wird die Premiere der Weltneuheit "West of Africa" auf den Spieletagen erwartet. FOTO: Achim Blazy
Ratingen. Am 19. und 20. März verwandelt sich die Dumeklemmerhalle in ein Paradies für Spieler. Es gibt viel zu sehen. Von Valeska von Dolega

Für Brett- und Gesellschaftsspieler geht die Woche gut los. Denn immer dienstags treffen sie sich abends zum VHS-Spieletreff. Jetzt wird für sie ein ganzes Wochenende zum Feiertag, Samstag, 19., und Sonntag, 20. März, findet die Ratinger Spielemesse in der Dumeklemmerhalle statt.

Mit insgesamt 60 Spieleherstellern, Verlagen und Autoren präsentieren sich "so viele Aussteller wie noch nie bei den Spieletagen", weiß Organisator Thomas Feddler. Mittendrin statt nur dabei ist besagter VHS-Spieletreff, den er seit dem vergangenen Jahr leitet - sowie den Ratinger Bridge Club. Sie waren bei der ersten Ausgabe dabei, pausierten dann ein bisschen und sind jetzt als zweiter Ratinger Lokalmatador mit von der Partie.

"Spielen ist nicht bloß Kinderkram", sagt Thomas Fedder. "Erwachsene lernen dabei genauso. Nicht nur Interaktionen, sondern auch mal zu verlieren." Er weiß, wovon er spricht. Im Brotberuf bei der Stadt Ratingen im Ressort Kultur und Tourismus tätig, ist der Mann in seiner Freizeit ein leidenschaftlicher Spieler. "Ein richtiger Freak", wie er sich selbst bezeichnet.

Was auf Messen wie in Nürnberg als Neuheit bloß dem Fachpublikum und oft als Protyp vorgestellt wurde, gilt es hier zu erleben. Diesmal übrigens mit mancher Premiere, darunter übrigens die mit Spannung erwartete Neukreation "West of Africa". Thomas Fedder kann das Spiel, eine Weltpremiere, schon grob skizzieren: "Die Spieler besiedeln Inseln und handeln mit Rohstoffen. Gleichzeitig gibt es aber immer wieder Ereignisse, durch die eine Strategie geändert werden muss." Klingt spannend und ist offensichtlich ein Anreiz für alle Sinne. Spieleautor Martin Schlegel hat es zusammen mit dem Verlag ADC Blackfire herausgebracht. Laut Eigenbeschreibung ist es ein "nahezu friedlich klingendes Anbauen-Ernten-Siedlung-Gründen-Spiel mit riesigem Dilemma-Faktor".

Als weiterer Höhepunkt dürfte das Dabeisein des Verlags Queen Games gelten. Mit ihm nämlich ist erstmalig ein Verlag für Kinder-, Familien- und Expertenspiele dabei, der in der Regel nur auf den großen Spielwarenmessen wie Essen und Nürnberg auftritt. "Wir sind stolz darauf, dass ein so ein großer und renommierter Verlag zu uns kommt und seine Spiele präsentiert. Das zeigt, welchen sehr guten Ruf unsere Spieletage mittlerweile in der Branche haben."

"So hat eben jeder seine Favoriten", fasst er das weite Feld verschiedenster Gesellschaftspiele und weiterer Attraktionen - Kinderbetreuung, Spielmobil Felix, Bällebad, Kinderschminken komplettieren das Programm - zusammen.

Etwa 2000 Leute besuchten die vergangenen Ratinger Spieletage. Wie 2015 können sich auch diesmal interessierte Spieler bei insgesamt fünf Turnieren messen. Darüber hinaus findet wieder die beliebte kostenlose Tombola mit einer Verlosung von neuen Spielen statt. Und das Schönste: Der Eintritt zu dem Paradies für Gesellschaftsspieler ist kostenlos.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: An die Hütchen, fertig - und los!


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.