| 00.00 Uhr

Hösel/Heiligenhaus
An einem Tag wird Golfspiel für Anfänger zum echten Erlebnis

Hösel/Heiligenhaus. Offene Tür bei Golfclub Hösel: Unter Anleitung der Trainer lernen Gäste an der Driving Range die langen Abschläge. Gar nicht so einfach.

Bei perfektem Wetter endete am Sonntag die Golf-Erlebniswoche mit dem Tag der offenen Tür. An verschiedenen Stationen konnten alle Neugierigen sowohl lange und kurze Abschläge als auch das Putten üben. Geschäftsführer Matthias Nicolaus freute sich über den gelungenen Tag: "Man muss die Sportart Golf einfach entdecken und ausprobieren. Diese Möglichkeit wollten wir den Leuten bieten."

Unter Anleitung der Trainer lernten die Teilnehmer an der sogenannten Driving Range die langen Abschläge. Was oft ganz einfach und locker aussieht, ist tatsächlich sehr schwierig. Der Ball muss im richtigen Winkel und mit dem richtigen Schwung getroffen werden. So schleuderten einige Schläge mehr Erde als Bälle über den Golfplatz. "Viele glauben nicht, dass Golf tatsächlich ein richtiger Sport ist. Doch die Spiele gehen über mehrere Stunden und es ist unglaublich anstrengend, den Ball jedes Mal ruhig und hochkonzentriert zu schlagen. Es gibt immer nur den einen Versuch und diese Perfektion will jeder Golfspieler erreichen", sagte Nicolaus.

Die über den ganzen Golfplatz verteilten Bälle sammelt eine Maschine nach dem Spielbetrieb wieder ein. An Automaten können die Spieler sich dann mit neuen Bällen versorgen.

Achim Geldmacher stand am Sonntag zum ersten Mal auf dem Golfplatz: "Wir wollten Golf immer schon einmal ausprobieren und es macht wirklich Spaß. Es ist eine schöne Abwechslung zu anderen Sportarten."

An einer anderen Stelle auf dem Platz konnten die Teilnehmer das Putten, also den letzten Schlag ins Loch, üben. Dabei gilt es ein Gefühl für Ball, Entfernungen und das Gelände zu entwickeln. Diese neu erworbenen Fähigkeiten wurden dann in einem kleinen Putt-Turnier direkt getestet. Für den Sieger gab es einen kostenlosen Wochenendkurs im Golfclub.

Doch wie startet man eigentlich in den Golfsport? "Zunächst muss jeder die Platzreife machen. Das ist eine kleine Prüfung, in der es um das Verhalten auf dem Golfplatz, Spielfluss und Sicherheit geht. Danach kann es losgehen", erklärte Nicolaus. Anfänger können zunächst Trainingsausrüstungen im Verein ausleihen und sich dann um eine eigene Ausrüstung kümmern. Matthias Nicolaus: "Golfschuhe sind unverzichtbar. Zunächst reicht ein Basissatz von sieben Schlägern. Nach und nach kommen dann noch Spezialschläger dazu."

Besonders wichtig ist für Matthias Nicolaus, dass jeder im Golfclub Hösel den Sport unverbindlich ausprobieren kann. Deshalb bietet der Verein regelmäßig Schnupperkurse an. Der Geschäftsführer hat eine klare Meinung: "Golf ist für jedes Alter ein toller Sport. Es ist völlig in Ordnung, den Sport einfach nur einmal ausprobieren zu wollen. Wir freuen uns natürlich besonders, wenn wir noch mehr Menschen für Golf begeistern können."

(ans)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hösel/Heiligenhaus: An einem Tag wird Golfspiel für Anfänger zum echten Erlebnis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.