| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
ASSe beraten zum Einbruchschutz

Heiligenhaus. Das Aktionsbündnis ist am Mittwoch in Heiligenhaus präsent.

Der nächste Info-Stand der Heiligenhauser ASSe findet am Mittwoch, 19. Juli, in der Zeit von 10 bis 12 Uhr vor der Filiale der Kreissparkasse an der Hauptstraße statt. An diesem Tag stellen sich die Sicherheitsberater des Aktionsbündnisses Seniorensicherheit ("ASS!") persönlich mit ihren Aktivitäten einer breiten Öffentlichkeit vor.

Bei diesem Termin werden sie von der zuständigen Verkehrssicherheitsberaterin, Polizeihauptkommissarin Saskia Pletsch von der Verkehrsunfallprävention der Kreispolizeibehörde Mettmann tatkräftig unterstützt.

Für die Seniorenberater stehen an diesem Tag die Beratungsmodule: "Sichere Teilnahme am Straßenverkehr", "Schutz vor Trickdiebstahl und Trickbetrug" sowie "Schutz vor Einbruchdiebstahl" im Fokus. Dazu werden einfache Verhaltenstipps von Senioren für Senioren weitergegeben. Ziel ist es, ältere Menschen hinsichtlich ihrer Teilnahme am Straßenverkehr zu sensibilisieren und Alternativen aufzuzeigen, um nicht an einem Verkehrsunfall beteiligt zu werden, beziehungsweise diesen Personenkreis auch gezielt mit Verhaltenstipps vor Trickdieben und Trickbetrügern zu warnen und zu schützen, die immer wieder gerne gerade an Wohnungs- und Haustüren von Senioren auftreten.

Darüber hinaus geben die Berater in Heiligenhaus auch wertvolle Informationen zur Verhinderung von Einbruch- und Taschendiebstahldelikten.

(jün)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: ASSe beraten zum Einbruchschutz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.