| 00.00 Uhr

Homberg
Automotor fängt während der Fahrt Feuer

Homberg. Der Motorraum eines vier Jahre alten BWM stand in der Nacht zu gestern komplett in Flammen. Der 51-jährige Fahrer hatte den Wagen noch frühzeitig verlassen können.

Wie die Polizei mitteilte, hatte der Mann während der Fahrt auf der Meiersberger Straße einen beißenden Geruch und dann dunklen Rauch, der aus der Lüftung kam, bemerkt. Nahezu zeitgleich zeigte eine Kontrolllampe im Cockpit eine Störung des Motors an, der daraufhin sofort ausging. Der 51-Jährige ließ den Wagen ausrollen und stellte ihn am Fahrbahnrand ab. Als er den Wagen verließ, bemerkte er den Brand im Brand im Motorraum und informierte daraufhin Feuerwehr und Polizei über Notruf.

Nach ersten polizeilichen Ermittlungen wurde der Fahrzeugbrand von einem technischen Defekt verursacht. Für die Dauer der Lösch- und Bergungsarbeiten wurde die L 422 im Bereich des Brandortes zeitweise komplet gesperrt.

(jün)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Homberg: Automotor fängt während der Fahrt Feuer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.