| 00.00 Uhr

Ratingen
Barocke Klänge beim nächsten Treffpunkt Musik

Ratingen. Schönes erklingt am Montag, 23. November, 19 Uhr, im Ferdinand-Trimborn-Saal der Musikschule, Poststraße 23, beim Treffpunkt "Alte Musik". In diesem Jahr erklingen Werke aus Deutschland, England, Italien und Frankreich. Die Kompositionen von Purcell, Boismortier, Händel, Vivaldi und Bach zeigen, wie vielfältig sich der barocke Klang von Land zu Land darstellte. Wer bei dem Begriff "Alte Musik" an langweilige und angestaubte Musik denkt, darf sich in diesem Konzert durch lebendige, spannungsreiche und virtuose Beiträge vom Gegenteil überzeugen lassen. Annette Struck-Vrangos, die für die Gestaltung des Treffpunkts "Alte Musik" verantwortlich ist, unterrichtet seit zehn Jahren als Lehrkraft im Fach Blockflöte an der Musikschule.

An diesem Abend gibt sie ihrem Instrument bewusst die zentrale Rolle, denn die Blockflöte gehörte zu den Modeinstrumenten der Barockzeit und wurde in der Kirchenmusik, an königlichen Höfen und in den bürgerlichen Salons eingesetzt. Alles in allem tragen die facettenreichen Klänge der unterschiedlichsten Instrumente - wie Oboe, Blockflöte, Querflöte, Saxophon, Violine, Violoncello, Gitarre und Klavier - dazu bei, dass es ein unterhaltsamer Abend wird.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Barocke Klänge beim nächsten Treffpunkt Musik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.