| 00.00 Uhr

Ratingen
Baustelle bekommt "Brüderchen"

Ratingen. Meldungen über vergessene Absperrgitter und offene Gruben gehen weiter.

Die Hinweise auf vergessene Baustellen in der Stadt nehmen kein Ende. Paul Jakob aus Ratingen West hatte sich bereits vor ein paar Wochen gemeldet, weil er eine brach liegende Baustelle an der Berliner Straße von seiner Wohnung aus stets im Blick hat.

Zwei Tag nach Erscheinen der Baustellen-Geschichte im Bürgermonitor beobachtete Jakob einen Bautrupp, der tatsächlich zu buddeln begann. "Ich dachte schon, das ging jetzt aber fix, bis ich bemerkte, das geht weiter, es wurde augenscheinlich ein dickes Leerrohr verlegt, diese neue Aktion dauerte vier Tage. Seitdem geschieht nichts. Die erste Baustelle hat sich zwar etwas kleiner gesetzt, hat dafür zwei ,niedliche Brüderchen' bekommen. Eins auf jeder Seite", berichtet Jakob. Er wird das Geschehen weiterhin im Blick behalten.

Auch andere Ratinger wundern sich über stehengelassene Absperrgitter oder nicht verfüllte Löcher. Ein paar Baustellen wurden zwar zwischenzeitlich beseitigt, doch das Gros bleibt einfach vergessen und verwaist. Deshalb bleibt die Ampel auf Rot.

(jün)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Baustelle bekommt "Brüderchen"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.