| 00.00 Uhr

Ratingen
Bei der Bergischen Kaffeetafel gibt es faire Produkte

Ratingen: Bei der Bergischen Kaffeetafel gibt es faire Produkte
Lena Steinhäuser ist die Fair Trade-Beauftragte der Stadt Ratingen. FOTO: Achim Blazy
Ratingen. Im Pfarrsaal von St. Marien in Tiefenbroich ging es auch um Quartiersentwicklung und den Bau des Mehrgenerationenhauses.

Über 70 gut gelaunte Gäste begrüßte Bürgermeister Klaus Pesch zur ersten Bergischen Fairtrade-Kaffeetafel im Pfarrsaal St. Marien in Tiefenbroich. Eingeladen hatten Rita Mitic, Quartiersentwicklerin und Koordinatorin des Projekts "akTief-älter werden in Tiefenbroich", und Lena Steinhäuser, Koordinatorin der Bewerbung Ratingens als Fairtrade-Town.

Die Besucher wurden sowohl über den Stand des geplanten Neubaus des Mehrgenerationentreffs als auch über das Engagement Ratingens als zukünftige Fairtrade-Stadt informiert. "Es freut mich sehr, heute eine sinnvolle Brücke schlagen zu können zwischen der positiven Entwicklung in Tiefenbroich hier vor Ort und einem verantwortungsbewussten Ratingen, das mit der Bewerbung als Fairtrade-Town auch den Blick über den Tellerrand nicht scheut", betonte Pesch.

Kulinarisch spiegelte sich diese Verbindung auch bei der Bergischen Kaffeetafel wider, deren traditionelle Speisenfolge von Wolfgang Diedrich, Vorsitzender des Bezirksausschusses Tiefenbroich, erläutert wurde. Das Team der Begegnungsstätten bote den Gästen regionale Erzeugnisse und Fairtrade-Produkten: Milchprodukte, Eier, Konfitüre, Wurst und Backwaren stammten aus der Region. Bei Kaffee, Zucker und Zimt wurde auf fair gehandelte Produkte gesetzt.

Franz Naber, Vorsitzender des Ratinger Bienenzuchtvereins, unterstrich die sinnvolle Verbindung von Regionalität und Fairtrade: "Der in Deutschland gewonnene Honig kann die Nachfrage nur zu etwa 20 Prozent decken, 80 Prozent werden importiert. Beim Honigverkauf des fairen Handels erhalten die kleinbäuerlichen Familien aus Mittel- und Südamerika festgelegte Mindestpreise, die die Lebensgrundlage der Familie sichern." Bei einem Fairtrade-Quiz konnten die Gäste ihr Wissen zum fairen Handel testen und sich am Informations- und Verkaufsstand des Eine Welt Ausschusses der Heilig Geist Gemeinde von der Vielfalt an Fairtrade-Produkten überzeugen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Bei der Bergischen Kaffeetafel gibt es faire Produkte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.