| 00.00 Uhr

Ratingen
Brauer ist nun Vize-Chef von rund 40.000 Ingenieuren

Ratingen: Brauer ist nun Vize-Chef von rund 40.000 Ingenieuren
Ein weiteres Amt für Hubertus Brauer. FOTO: RP-AF
Ratingen. Hubertus Brauer ist neuer Vizepräsident der Bundesingenieurkammer (BIngK). Die Delegierten von 16 Länderingenieurkammern wählten den "Öffentlich bestellten Vermessungsingenieur" aus Ratingen in Berlin zum Vizepräsidenten der Dachorganisation aller Länderingenieurkammern in Deutschland. Damit vertritt er rund 40.000 Ingenieurinnen und Ingenieure. Brauer, der auch Vizepräsident der Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen ist, war schon bisher in der Bundesingenieurkammer aktiv. Er leitete als Vorsitzender den Ausschuss für Berufsrecht. Ein weiteres Vorstandsmitglied der Ingenieurkammer-Bau NRW wird künftig ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Bundesingenieurkammer übernehmen. Michael Püthe aus Gelsenkirchen wurde zum Vorsitzenden des Ausschusses "Haushalt und Finanzen" gewählt.

Die Bundesingenieurkammer ist die Interessenvertretung der 16 Ingenieurkammern der Länder auf Bundes- und Europa-Ebene.

Brauer ist in Ratingen auch als Vorsitzender des Karnevalsausschusses (KA) bekannt. Er hatte unlängst entschieden, den Rosenmontagszug wegen Sturmgefahr abzusagen. Der Zug wird am Donnerstag, 5. Mai, ab 14.11 Uhr nachgeholt.

(RP/kle)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Brauer ist nun Vize-Chef von rund 40.000 Ingenieuren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.