| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Brustkrebs: Zehn Jahre Selbsthilfe der Patientinnen

Heiligenhaus. Vor 26 Jahren traf Ingrid Messerschmidt die Diagnose, die jede Frau fürchtet: Brustkrebs. Sie hat den Kampf gegen den Krebs gewonnen und feierte mit Betroffenen und Wegbegleitern bei einer gemeinsamen Feierlichkeit im HELIOS Klinikum Niederberg das zehnjährige Bestehen der Selbsthilfegruppe "Starke Frauen gemeinsam gegen Brustkrebs".

An den ersten Tag nach der Operation kann sie sich noch gut erinnern: "So etwas vergisst man nicht. Die Gefühle und Gedanken, die man in einem solchen Moment hat, kann man nicht beschreiben. Die Sorge um die fehlende Brust stand dabei zunächst gar nicht im Vordergrund. Ich habe nur gedacht, Hauptsache ich lebe." Das Krankenhaus verließ sie damals, ohne zu wissen, wie es weiter gehen soll. Mittlerweile hat sich viel verändert. Betroffene Frauen finden eine Flut an Informationen und Unterstützung in Selbsthilfegruppen. Das eigene Schicksal war Auslöser dafür, sich intensiv für betroffene Frauen einzusetzen. 2006 gründet sie mit elf weiteren Frauen die Selbsthilfegruppe "Starke Frauen gemeinsam gegen Brustkrebs" und hat sich fortan mehr und mehr engagiert. Seit zehn Jahren ist sie das Herz der Gruppe, hält alle zusammen. Regelmäßig geht Messerschmidt über die Station, spricht mit betroffenen Frauen und hilft, wo es nötig ist. "Selbsthilfegruppen erleichtern den Übergang vom stationären in den ambulanten Bereich. Die eigene Erfahrung der Betroffenen verleiht bei der Bewältigung neuer Lebenssituationen eine starke Glaubwürdigkeit.", erläuterte Dr. Niklas Cruse, Klinikgeschäftsführer des HELIOS Klinikums Niederberg, bei dem Festakt zu Ehren des zehnjährigen Bestehens der Selbsthilfegruppe.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Brustkrebs: Zehn Jahre Selbsthilfe der Patientinnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.