| 00.00 Uhr

Ratingen
Buchcafé öffnet Toilette für den Neujahrslauf

Ratingen: Buchcafé öffnet Toilette für den Neujahrslauf
Auch Bernd Schultz und sein Buchcafé Peter und Paula bieten die Toilettennutzung während des Neujahrslaufes gratis an. FOTO: Achim Blazy
Ratingen. So kurz vor dem Start verschlägt es manchen Läufer noch einmal in die Büsche. Doch das muss nicht sein. Die Organisatoren des Ratinger Neujahrslaufs bieten als Service das Projekt "Nette Toilette" an, das Aktive und Zuschauer am Veranstaltungstag (7. Januar 2018) nutzen können.

Ratinger Gastronomen beteiligen sich an der Aktion: Perfetto Caffé, Bistro-Café Kleiner Prinz, Restaurant Schlüssel am Markt, Frankenheim Brauerei-Ausschank sowie das Buch-Café Peter & Paula. "Wir haben bereits im vergangenen Jahr einen ähnlichen Service angeboten", berichtet Ludger Abs, der Präsident des ASC Ratingen West, der die Veranstaltung ausrichtet. Mit-Organisator Jürgen Robbel betont: "Die ,Nette Toilette' war auch schon im vergangenen Jahr am Neujahrslauf beteiligt. Die Ratingen Marketing GmbH hatte auf die Verpflichtung der betroffenen Gaststätten hingewiesen, auch bei Sonderveranstaltungen die Toiletten kostenlos zur Verfügung zu stellen. Einige davon haben dann auch noch Essensgutscheine für die Tombola spendiert."

Eine besondere Premiere: Die Wilhelm-Busch-Schule wird anlässlich des 800-jährigen Hösel-Bestehens im Jahr 2018 erstmalig an den Start gehen.

Randnotiz: Der Düsseldorfer Flughafen muss wegen des dritten Sieges der Liebfrauenschule beim Wettbewerb der teilnahmestärksten Schulen einen neuen Wanderpokal beschaffen.

Zum 40. Mal wird der Neujahrslauf stattfinden. Bei gutem Winterwetter erwarten die Veranstalter zwischen 1500 und 1700 Teilnehmer. Das Startgeld für Erwachsene wird um zwei Euro (unter anderem wegen der erhöhten Verbandsumlage) erhöht.

Weitere Informationen gibt es unter www.asc-ratingen.de.

(kle)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Buchcafé öffnet Toilette für den Neujahrslauf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.