| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Bücherei zieht auf den Campus um

Heiligenhaus: Bücherei zieht auf den Campus um
Letzte Arbeiten im Bildungshaus: Die Büchereimitarbeiterinnen Christiane Elwers, Andrea Einig und Christiane Kuthning-Beckers (von links) hier packen im Untergeschoss aus, wo künftig ie Kinder- und Jugendbücherei sein wird. FOTO: A. Blazy
Heiligenhaus. Die Mitarbeiterinnen räumen schon ein. Bis Anfang September soll alles fertig sein - auch wenn derzeit noch der Aufzug fehlt. Von Henry Kreilmann

Was schon vor dem Betreten der neuen Stadtbücherei auffällt: Die vollen Bücherregale kann man nun schon von außen sehen - vielleicht die schönste Werbung für die Einrichtung mit der "Bücher-Flatrate". Die Bauarbeiten im Thormählen-Bildungshaus sind noch in vollem Gange, da haben die Mitarbeiterinnen der Bücherei sich ihre Räumlichkeiten im Erd- und Untergeschoss bereits weitestgehend erobert. Die alten Bücherregale aus Vollholz stehen auch schon und sind mit einem großen Teil an Medien bereits gut gefüllt. "30.000 Medien ziehen mit um. Davon sind etwa 22.000 Bücher, der Rest sind CDs, DVDs und Spiele", sagt Andrea Einig, Leiterin der Stadtbücherei. Das neue Kapitel der Stadtbücherei ist für den 1. September geplant, "wenn alles klappt", schränkt Einig aufgrund der noch laufenden Bauarbeiten ein; Zum Beispiel fehlt immer noch der Aufzug. "Das haben vor allem die Mitarbeiter vom Umzugsunternehmen bedauert. Die haben aber kurzerhand eine Rampe ins Untergeschoss gebaut und der Umzug selbst, also Bücherkisten packen, herüberfahren und hineintragen, war in fünf Tagen erledigt. Den Sparkassenturm wird man nun zum Ende des Monats endgültig verlassen haben.

Doch schon jetzt sind die Räumlichkeiten, inklusive des Kellers ausgeräumt. "Es stehen nur noch zwei Computer und die Telefone dort, weil genau das noch hier am neuen Standort fehlt", erzählt Einig. Dabei brauche man zum Beispiel das Netz für das hauseigene Büchereisystem. Langweilig wird den Mitarbeiterinnen, die so langsam aus dem Urlaub wieder eintrudeln, trotzdem nicht. Denn spätestens zum großen Büchereifest am Samstag, 16. September, soll der Betrieb laufen. Dann sollen auch die Bücherspenden hier angekommen sein, die Bürger über den Wunschbaum des Bücherladens "Bücher und Mehr" spenden konnte, "damit man sie hier auch gleich ausleihen kann." Auf zwei Etagen verteilt sich die Bibliothek. "Im Eingangsbereich im oberen Geschoss stehen die Sachbücher, im Untergeschoss geht es dann, fast schon chronologisch Medien von einem abgrenzten Bereich für kleine und etwas größere Kinder, über die Jugendbuchliteratur bis hin zu den Schmökern für die Erwachsenen", erklärt Einig. Neu sind kleine Leseecken hier und da. Im Kinderbereich wird noch ein rotes Sofa eintreffen. "Wir werden auch eine kleine Außenterrasse haben, die zum Panoramaradweg ausgerichtet ist", freut sich das Team. Man sei gut im neuen "Zuhause" angekommen und zufrieden. "Natürlich werden wir unser eigenes Lesecafé, auch für Ausstellungen vermissten, im neuen Gebäude teilen wir uns nun einen Mehrzweckraum mit den anderen Nutzern." Die Zusammenarbeit mit den Nachbarn vom Campus hat gut begonnen. "Wir wollen auf jeden Fall mit der Campus-Bibliothek zusammenarbeiten, dort kann man sich übrigens auch als Nicht-Student anmelden. Aber auch für jegliche andere Kooperationen sind wir offen."

Der Umzug der Stadtbücherei in das Mietpreis-günstigere neue Quartier ist auch ein Bekenntnis der Verwaltung und Politik für das freiwillige Angebot der Stadtbücherei. "Die Bibliothek wird zur Eröffnung über 430 Quadratmeter Stell- und Bürofläche verfügen", wie Architekt Raimund Hölscher erklärt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Bücherei zieht auf den Campus um


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.