| 00.00 Uhr

Ratingen
Bürger feiern großes Fest in der Altstadt

Das war das Ratingen Festival 2016
Das war das Ratingen Festival 2016 FOTO: Dietrich Janicki
Ratingen. Drei Tage lang gab es beim Ratingen Festival rund um den Marktplatz ein buntes Programm. Das Konzept ging auf. Wir sagen, warum. Von Norbert Kleeberg

Kleine Leute tanzten wild, große Leute wippten eher dezent, manche Herrschaften rockten sogar richtig ab. Ein Bild mit Symbolcharakter am eher trüben Samstagnachmittag. TNT, also Thomas Gurke (Gitarre) und der stadtbekannte Kaffee-Experte Tino Rosendahl (Gesang), zeigten, was sie drauf haben.

Spaß hatten sie alle - Besucher und Künstler. Kraftvoll spielten die soulverwandten Bluesbrüder ihre Songs auf dem Marktplatz, der einmal mehr das Herzstück des Ratingen-Festivals war. Und auch in diesem Jahr ging das Konzept, das die Ratingen Marketing GmbH (RMG) mit dem Duo Nina Bauer und Inge Schröder entwickelt hat, sehr gut auf. Es war einmal mehr ein Fest für die Bürger dieser Stadt, aber auch für Gäste aus der Region. Die RP fasst die wichtigsten Aspekte der Veranstaltung zusammen.

  • Kinderprogramm

Die Entscheidung der RMG, die Lintorfer Straße zu öffnen und in das Festival einzubinden, war genau richtig. Bauer begründete dies so: "Die Lintorfer Straße hat seit längerem einen schweren Stand. Wir wollen hier mehr Leben hineinbringen. Zudem eignet sich die Straße für die Stände hervorragend."

Klar, dass das Spielmobil Felix mit seinem Chef Michael Baaske bestens besucht war. Denn die kurzweiligen Angebote machen den Kleinen einfach Spaß. Orgito Golemi (12), Bekim Golemi (14) und Leon Heisterbach (13) standen Baaske bei Wett- und Geschicklichkeitsspielen tatkräftig zur Seite.

  • Format

Den Organisatoren ist es wichtig, den lokalen Charakter des Festivals zu stärken. Und so war es folgerichtig, Ratinger Bürgern ein Forum zu geben. Ob TNT, die "Move'n Dance Company" des TV Ratingen, die "Allstars of Flow" (junge Talente aus dem Jugendzentrum Lux) oder die Gruppe Tahougan, die zusammen mit ihrem Chef Nico Touglo ein Trommel-Feuerwerk zündete - sie alle gaben dem Festival das besondere Flair. Der Name Tahougan stammt übrigens aus der Sprache der Ewe-Volksgruppe, die im Westen Afrikas beheimatet ist. Er bedeutet "sprechende Trommel".

  • Moderator

Christian Pannes ist der richtige Mann für dieses Festival. Locker und flott führte er durch das Programm. Seine Kneipe, das fast schon legendäre Talschlösschen, hatte beim Festival übrigens einen eigenen Stand.

  • Sicherheit

Die Organisatoren haben sich besonders gewissenhaft auf diese Veranstaltung vorbereitet. Im Bürgerhaus war ein eigenes Notfallmanagement untergebracht. Zusätzliche Polizeikräfte waren vor allem bei den Abendveranstaltungen im Einsatz. "Wir wollten alles für ein friedliches Fest tun", betonte Bauer.

  • Etat

Das Ratingen-Festival ist sehr kostenintensiv. Über genaue Zahlen will man nicht sprechen, aber es gilt als sicher, dass eine sechsstellige Summe investiert werden muss.

  • Marktplatz

Dieser Platz mitten in der Altstadt bietet ein einmaliges Ambiente. Die Ratinger genießen diese besondere Atmosphäre. Und so war es auch klar, dass die Veranstaltungen am Freitagabend und vor allem am Samstagabend (mit der Gruppe Shebeen und weiteren Künstlern) sehr gut besucht waren und zum Treffpunkt wurden.

  • Ausblick

Der Termin dieses Festivals (Ende September/Anfang Oktober) war ein Novum. Normalerweise geht man mit der Veranstaltung mitten in den Sommer hinein.

Gut möglich, dass im kommenden Jahr das Festival im Juli ausgetragen wird. Grund ist die Tour de France. Sollte ein Teil der Strecke über Ratinger Gebiet geführt werden, so könnte sich Bauer vorstellen, das Festival parallel dazu zu veranstalten. "Wir wollen, dass die Ratinger den Radsport in Ratingen sehen und dort feiern - und nicht in Düsseldorf", betonte die RMG-Chefin resolut.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bürger feiern großes Festival 2016 in der Altstadt von Ratingen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.