| 00.00 Uhr

Homberg/Heiligenhaus
Bürger haben Fragen zum A 44-Bau

Homberg/Heiligenhaus. Der Lückenschluss schreitet voran: Dazu gibt es eine Inforunde in Homberg.

Auch in den Sommermonaten bietet die Deges Anwohnern die Möglichkeit, ihre Fragen und Anliegen zur Baustelle Angerbachtalbrücke des Lückenschlusses der Autobahn A 44 zwischen dem Autobahnkreuz Ratingen Ost und der Anschlussstelle Heiligenhaus persönlich zu besprechen.

Die Sprechstunde findet jeden zweiten Mittwoch von 17 bis 18 Uhr in den Räumen des Baubüros der Bauoberleitung/Bauüberwachung der Deges in der Meiersberger Straße 37 in Homberg statt. Der Zugang zum Baubüro führt über die Seitenstraße Am Weinhaus.

Die Frequenz der zuvor wöchentlich angebotenen Sprechstunde wird damit den Besucherzahlen angepasst. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Auf der Projektwebseite nrw.deges.de finden alle Interessierten ausführliche Informationen, und über das Kontaktformular ist es möglich, Hinweise zu übermitteln und Fragen zu stellen. Das kostenlose Bürgertelefon der Deges ist montags bis sonntags von 8 Uhr bis 20 Uhr unter der Telefonnummer 0800/5895 2479 erreichbar. Die Deges plant und realisiert als Projektmanagementgesellschaft Bundesfernstraßen für ihre Gesellschafter, den Bund und zwölf Bundesländer. Im Auftrag des Bundes und des Landes realisiert man den Neubau der Rheinbrücke Duisburg-Neuenkamp und den Ausbau der Autobahn A 40 zwischen den Anschlussstellen Duisburg-Homberg und Duisburg-Häfen sowie den Umbau des Autobahndreieecks Heumar.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Homberg/Heiligenhaus: Bürger haben Fragen zum A 44-Bau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.