| 00.00 Uhr

Lintorf
Bürger Union leistet Vorarbeit für neuen Gästekönig Andreas Dick

Lintorf. Lintorfs Schützenchef Andreas Preuß freut sich auf sein erstes Schützenfest als Chef der Bruderschaft. Der Möschesonntag war eine gelungene Premiere. Von Karl Ritter

Eine der drängendsten Fragen gestern beim Möschesonntag der Lintorfer Bruderschaft auf dem Festplatz am Thunesweg: Was war da am Samstagabend los? Hatte das traditionelle Feuerwerk zum Schützenfest plötzlich schon eine Woche vorher stattgefunden? Bruderschaftschef Andreas Preuß konnte beruhigen: "Nein, nein, es hat nur eine Hochzeit stattgefunden, bei der es auch ein Feuerwerk gab. Unseres findet wie angekündigt erst am kommenden Wochenende statt." Dafür ist die Bruderschaft bereits bestens gerüstet. Das Festzelt ist aufgebaut, die Uniformen auf Hochglanz gebracht, die Fähnchen im Dorf verteilt. "Bis jetzt bin ich zufrieden mit dem Stand der Vorbereitungen", so Preuß.

Dabei wird es für ihn ein ganz besonderes Fest, nämlich das erste als Lintorfer Schützenchef: "Das wird schon etwas Besonderes für mich. Ich freu' mich drauf", erzählte er am Möschesonntag, zu dem viele Lintorfer auf den Festplatz kamen, um sich auf das bevorstehende Festwochenende einzustimmen. Traditionell wird in Lintorf am Möschesonntag der Gästekönig ausgeschossen. Großer Auflauf am liebevoll "Käfig" genannten Schießstand der Bruderschaft: Bürgermeister Klaus Konrad Pesch, bekanntlich seit einigen Monaten Neu-Lintorfer, seine Vertreter Wolfgang Diedrich und Rainer Vogt, Sparkassen-Vorstandsmitglied Udo Middendorf - ein gebürtiger Lintorfer - aber auch SPD-Chef Christian Wiglow und Detlev Czoske von der Bürger Union waren unter anderem da. Letzterer war besonders motiviert: "Diesmal klappt es ganz bestimmt mit dem Gästekönig", sagte er lachend. Dass das nicht klappte, lag ausgerechnet an seinem Fraktionskollegen Rainer Vogt: Der rupfte den Gästekönig so gut, dass es für den nachfolgenden Schützen nahezu kein Problem mehr war, alles klar zu machen: Und das war Andreas Dick, AfD-Ratsmitglied und Ex-CDUler. So manch einer konnte sich da böse Sprüche nicht verkneifen: "Schau' mal, jetzt macht die Bürger Union schon gemeinsame Sache mit der AfD." Spätestens bei der nächsten Sitzung des Rates dürfte diese Koalition dann aber wieder der Vergangenheit angehören.

Das Schützenfest startet offiziell am kommenden Freitag mit der großen Jungschützenparty im Festzelt am Thunesweg.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lintorf: Bürger Union leistet Vorarbeit für neuen Gästekönig Andreas Dick


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.