| 00.00 Uhr

Ratingen
CDU fordert mehr Polizeibeamte für den Kampf gegen Einbrecher

Ratingen. Die Fraktion hat an Landrat Thomas Hendele einen Brandbrief geschrieben und verweist auf die dramatische Steigerungsrate bei Einbrüchen in Ratingen.

Mehr Polizeibeamte für den Kreis und ausreichend Personal für mehr Einsätze gegen Wohnungseinbrecher in Ratingen fordert die CDU-Fraktion Ratingen in einem Offenen Brief an Thomas Hendele, Landrat des Kreises Mettmann. Hintergrund ist die Zahl der Wohnungseinbrüche, die in NRW im Verlauf des vergangenen Jahres um 18,1 Prozent gestiegen ist.

"Im Kreis Mettmann liegt die Steigerungsrate von Wohnungseinbrüchen bei 32,8 Prozent und damit sehr deutlich über dem Landesdurchschnitt. Trauriger Spitzenreiter dieser Statistik ist jedoch die Stadt Ratingen mit einer erschreckenden Steigerungsrate um 72,2 Prozent auf insgesamt 465 Delikte im Jahr 2015", so Gerold Fahr, stellvertretender CDU-Fraktionsvorsitzender.

Die Auswirkungen nach einem Wohnungseinbruch auf den betroffenen Bürger seien enorm, neben dem geringeren Sicherheitsempfinden wirke sich solch ein Erlebnis auch auf die Gesundheit aus.

"Offensichtlich folgten der vollmundigen Aussage von Landesinnenminister Ralf Jäger, dem Kampf gegen Einbrecher in NRW die höchste Priorität einzuräumen, weder im Land und Kreis, noch in Ratingen, geeignete Maßnahmen, um der wachsenden Bedrohung durch Einbrecher zu begegnen", so erläutert auch Stefan Heins, stellvertretender CDU-Fraktionsvorsitzender, den Offenen Brief. Aus Sicht der CDU-Fraktion Ratingen ist die jetzige Situation eine Bankrotterklärung der Landesregierung für diesen wichtigen Bereich der inneren Sicherheit. "Wir sind nicht bereit, eine solch außerordentlich negative Entwicklung in Ratingen weiter einfach hinzunehmen," so die CDU-Fraktion weiter.

Es dürfe nicht akzeptiert werden, dass Bürger sich mit Hilfe von privaten Sicherheitsdiensten schützen müssten oder wie in anderen Kommunen sogenannte "Bürgerwehren" gründeten: "Das kann nicht unsere Lösung sein."

Die Fraktion bittet Hendele um eine Erklärung zu Maßnahmen, die im Kreis und für die Stadt Ratingen getroffen werden können: "Die aktuelle Entwicklung muss zügig verbessert werden", so die CDU-Fraktion.

Sie bekräftigt noch einmal ihre Forderung: "Der Landesinnenminister muss unverzüglich mehr Polizeibeamte anfordern und als Sofortmaßnahme ausreichend Personal für mehr Schwerpunkteinsätze gegen Wohnungseinbrecher in Ratingen bereitstellen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: CDU fordert mehr Polizeibeamte für den Kampf gegen Einbrecher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.