| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
CDU unterwegs in Meaux und Paris

Heiligenhaus: CDU unterwegs in Meaux und Paris
Die Kathedrale der französischen Partnerstadt Meaux. FOTO: RP-Archiv
Heiligenhaus. Eine Gruppe der CDU Heiligenhaus hat die Partnerstadt Meaux besucht. Nach einem herzlichen Empfang durch das dortige Partnerschaftskomitee hat sich ausreichend Gelegenheit geboten die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten kennenzulernen.

Auf Vermittlung des Meldoiser Bürgermeisters und Parlamentsmitglieds Jean-François Copé hatte die Gruppe eine der seltenen Gelegenheiten die Nationalversammlung in Paris zu besuchen. Nach einer sehr interessanten Führung durch das geschichtsträchtige Haus war noch genügend Zeit in Paris, seine Sehenswürdigkeiten und die ungebrochene offene Lebensfreude zu erleben.

Bei der Feier zum 71. Jahrestages des Endes des Zweiten Weltkrieges am 8. Mai in Meaux wurde die Gruppe vom Bürgermeister Jean-François Copé persönlich begrüßt. Copé betonte in seiner Rede die Bedeutung der Zusammenarbeit in Europa und man konnte, gemäß den Worten der Bundeskanzlerin Merkel, das Band der Freundschaft weiter stärken. "Freundschaften leben vom gemeinsamen Austausch", so der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Jürgen Rolf Braun und weiter: "Ich bin beeindruckt, mit welcher Freude wir überall begrüßt wurden. Es war eine große Ehre für uns, an den Feierlichkeiten zum 8. Mai teilnehmen zu dürfen. Nun freuen wir uns auf das nächste gemeinsame Treffen auf dem Stadtfest."

Die nächste Fahrt nach Meaux, die im Übrigen privat von den CDU-Mitgliedern finanziert wird, ist für den 5. November geplant, wenn dort "The Sons of Three Countries - Remembered" aufgeführt wird. Das Stück sorgte 2015 für nachdenkliche Besucher in der Kant-Aula.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: CDU unterwegs in Meaux und Paris


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.