| 00.00 Uhr

Ratingen
CDU will Verbesserungen rund um den Felderhof

Ratingen. West (RP) "Wir müssen die kritischen Punkte rund um das Bauvorhaben Felderhof klar ansprechen und Lösungen finden", so Ewald Vielhaus CDU-Fraktionsvorsitzender. "Wir haben sehr mit uns gerungen, ob wir das Projekt wirklich mittragen können. Es geht uns nicht nur um die künftigen, sondern auch um die jetzigen Bewohner."

Deshalb fordert die Fraktion die Verwaltung auf, im Rahmen eines aktualisierten Verkehrskonzeptes die Beseitigung des Bahnübergangs Sandstraße mit in die Verkehrsplanung einzubeziehen. Dabei soll auch der Kindergarten Felderhof berücksichtigt werden. "Wichtig ist uns auch, dass eine Lärmschutzwand in Höhe von mindestens drei Metern auf der Ostseite der Bahnlinie als Lückenschuss zwischen der bestehenden Lärmschutzwand und dem Tunnel Volkardeyer Straße gebaut werden kann", erläutert CDU-Ratsmitglied Klaus Weber. Von der Bahn muss dazu die Genehmigung erteilt werden: "Die Errichtung dieser Lärmschutzwand erfolgt zwingend parallel zur Errichtung der geplanten Schallschutzwand auf der Südseite der Bahntrasse."

In ihrem Antrag fordert die CDU außerdem, dass die vorgesehenen Grünflächen entlang der Straßen als öffentliche Fläche nutzbar und ihre Pflege durch den Vorhabenträger dauerhaft sichergestellt werden. Die recht enge Bebauung benötige auch ausreichend Grün- und Aufenthaltsflächen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: CDU will Verbesserungen rund um den Felderhof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.