| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Club macht Ferien mit jungen Gästen

Heiligenhaus: Club macht Ferien mit jungen Gästen
Mit zum Programm gehören wieder zwei Airbrush-Kurse. Die Kinder lernen vom Club-Mitarbeiter Uwe Fischer. FOTO: RP-Archiv
Heiligenhaus. Für das Programm braucht es beinahe einen Stundenplan: Der Club hat sich wieder ein Freizeitprogramm für viele Geschmäcker einfallen lassen. Hoch im Kurs stehen unter anderem Detektivspiele und Kunst. Von Henry Kreilmann

Stadt und Club-Förderer um Thomas Langmesser und volker Ebel haben viel daran gesetzt, das Jugendfreizeitheim Club neu zu positionieren. "Großtagespflege" ist das Stichwort für ein Mutter-Kind-Angebot, das sie gemeinsam neu auf die Beine gestellt haben. Hier treten, wie Volker Ebel weiß, die Förderer des Clubs erstmals in die Rolle eines Trägers.

Daneben bleibt das klassische Angebot bestehen. Auch hierfür legt man sich ins Zeug. Töpfern und Airbrush lernen, forschen und entdecken, Selbstbehauptung, malen und basteln, sowie Bogenschießen - im Herbstferienprogramm des Clubs dürfte für jedes Kind was Spannendes dabei sein. Mit den Club-Räumen habe die Stadt dabei ein echtes Pfund, das findet auch Airbrush-Profi und Honorarkraft Uwe Fischer: "Solche Räume wie hier mit den vielfältigen Möglichkeiten gibt es nicht mal in Düsseldorf."

Und so haben die Mitarbeiter des Clubs wieder vielseitige Angebote gestaltet, damit es auch in den Ferien neue Impulse gibt: "Lustige Dinge oder Tiere, aber auch Phantasiefiguren können im Töpferkurs gestaltet werden", kündigen die Organisatoren an, das Arbeiten mit Ton rege die Feinmotorik an und fördere die Koordination und Konzentrationsfähigkeit. Mitmachen können Kinder ab sechs Jahren am Dienstag, 24. bis 26. Oktober, von 9.30 bis 11 Uhr, oder von 11.30 bis 13 Uhr (Kursgebühr: 45, Euro). Wer auch in den Ferien neugierig bleibt und sich immer schon mal gefragt hat, warum schwere Schiffe im Wasser nicht untergehen oder wie Regen entsteht, der kann als kleiner Forscher im Alter von sechs bis zwölf Jahren im gleichnamigen Kurs in Experimenten und Spielen spannende Fragen aus dem Alltag beantworten lernen (24. bis 27. Oktober, 14 bis 17 Uhr, 40 Euro). Dieses Angebot wird am Dienstag, 23 Oktober, auch noch einmal speziell für hochbegabte Kinder angeboten (15 Euro). Sechs- bis zwölfjährige Fans von den drei ??? oder von Sherlock Holmes können am Donnerstag, 2. November, 10 bis 17 Uhr (inklusive Mittagessen) zum Junior-Detektiv werden (30 Euro). Zu den schon fast klassischen und auch beliebten Kursen, wie Club-Mitarbeiter erzählen, gehören dabei die Airbrush-Kurse (25. und 26. Oktober oder am 2. November und 3. November, jeweils 10 bis 15 Uhr, (40 Euro, inklusive Material), aber auch die Selbstbehauptung gehört dazu: Der Kurs für neun bis zwölfjährige Jungs findet statt am 2. und 3. November, 10 bis 16 Uhr; der Kurs für die Selbstbehauptung für Mädchen findet bereits von 24. bis 26. Oktober, 10 bis 14 Uhr, statt, beide Kursentgelte betragen 45 Euro. "Konzentrieren, anvisieren, loslassen" - Kinder ab zehn Jahren können am 3. November, 10 bis 15 Uhr, das Bogenschießen lernen, (30 Euro). Mit Hammer und Meißel geht es für Dinosaurierbegeisterte und Nachwuchs-Archäologen vom 23. Oktober bis 27. Oktober, 10 bis 13 Uhr, auf Spurensuche von Dinosauriern, Steinzeitmenschen und Rittern (50 Euro). Zum Abschluss der Ferien geht es am 3. November, 10 bis 17 Uhr, "in einem Tag um die Welt". Außerdem: "LandArt", also Kunst mit dem, was die Natur bietet, am 23. Oktober; Begleitetes Ausdrucksmalen für alle, wie auch für hochbegabte Kinder ab 5 Jahren am 23. Oktober (15 Euro). Und vom 23. Oktober bis 27. Oktober kann gelernt werden, wie man ein eigenes Fotoalbum herstellt (30 Euro).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Club macht Ferien mit jungen Gästen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.