| 00.00 Uhr

Ratingen
Das historische Bürgerhaus wird neu eingedeckt

Ratingen: Das historische Bürgerhaus wird neu eingedeckt
Das Bürgerhaus ist derzeit komplett eingerüstet. FOTO: Achim Blazy
Ratingen. Das Bürgerhaus Frankenheim ist hinter schweren Abdeckplanen verschwunden. Das historische Gebäude ist komplett eingerüstet: Das Dach wird endlich erneuert.

Ludwig Vennhoff, Abteilungsleiter Technisches Gebäudemanagement bei der Stadt: "Wie bekannt, sind schon Pfannenteile herabgefallen, so dass das Dach seit einiger Zeit mit Fanggittern gesichert werden musste. Das Dach erhält eine neue Unterspannbahn, neue Lattung und Konterlattung sowie eine Eindeckung mit roten Tonhohlfalzziegeln. Gauben und Treppenhaus erhalten Abdeckungen aus Naturschiefer, Kaminköpfe werden verputzt."

Da das Gebäude als eines der ältesten Häuser Ratingens natürlich unter Denkmalschutz stehe, habe es im Vorfeld eine intensive Abstimmung mit der Unteren Denkmalpflegebehörde gegeben. Daher die die roten Tonziegel.

Die Gesamtbaukosten für Gerüst, Dachdecker- und Putzarbeiten werden bei rund 85 000 Euro liegen, die Bauzeit betrage etwa sechs Wochen bei günstiger Witterung.

Bei der bei solchen Summen vorgeschriebenen Ausschreibung für die Dachdeckerarbeiten konnte übrigens die Ratinger Firma Dirk Hasch punkten: Sie hat die beschränkte Ausschreibung für sich entschieden. Frankenheim hatte das Bürgerhaus 2014 innen komplett saniert. Das Bürgerhaus ist bereits um 1300 als "Haus der Räte" erwähnt worden. Auf einer Zeichnung aus dem Jahre 1715 hat das Gebäude einen laubenartigen Vorbau. An der Seite zur Oberstraße stand das Geckhäusgen, der Pranger. Das Bürgerhaus war seit dem Mittelalter das Zentrum des kommunalen und politischen Lebens, Symbol der städtischen Freiheit und Ausdruck bürgerlichen Repräsentationswillens.

(JoPr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Das historische Bürgerhaus wird neu eingedeckt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.