| 00.00 Uhr

Ratingen
Der City-Kauf knipst die Lichter an

So sieht die neue Weihnachtsbeleuchtung in der Ratinger Innenstadt aus
So sieht die neue Weihnachtsbeleuchtung in der Ratinger Innenstadt aus FOTO: Blazy, Achim
Ratingen. Die Innenstadt erstrahlt ab 20. November in neuem Glanz. Der erste Test der modernen LED-Technik war erfolgreich. Von Joachim Preuss

Es war ganz deutlich zu hören: Ein "Aaahhh!" raunte durch die Oberstraße, als die Weihnachtsbeleuchtung eingeschaltet wurde. Es war nur ein Test, aber der war gelungen, befanden die Mitglieder der Werbegemeinschaft City-Kauf. Mit einem Glas Glühwein in der Hand ging man durch die Fußgängerzone und betrachtete stolz die komplett neue Installation.

Impressionen vom Ratinger Weihnachtsmarkt 2014

Seit 1968 sorge der City-Kauf Werbering Innenstadt e.V. für die Winter- und Weihnachtsbeleuchtung in der City, so Vorsitzende Manuela Kessler. Jedes Jahr aufs Neue gehen die Mitglieder auf Sammeltour, um die enormen Kosten für die Installation, Wartung und Betrieb zu stemmen. In diesem Jahr gibt es gleich zwei Neuheiten: Zum Einen wurde die gesamte Illuminierung durch stromsparende LED-Technik ersetzt, was einherging mit neuen, schlichten Motiven. Und zum Anderen wurde die Finanzierung auf mehrere Schultern verteilt. Gerade dieses private Engagement lobte denn auch Gerold Fahr, Fraktionsvize der CDU, beim Rundgang. Immerhin hatten die Geldgeber es ermöglicht, die komplette fußläufige City mit einem Schlag umzustellen. Zuvor hatte es wegen der Kosten Diskussionen gegeben, die Innenstadt nur teilweise umzustellen. Schnee von gestern.

Kessler betonte: "Für die Interessenvertretung des Ratinger Einzelhandels ist dies eine wichtige Investition in den Standort. Bummeln und Einkaufen machen in der wohligen Atmosphäre der stimmungsvollen Lichter gleich doppelt so viel Spaß." Es sei allerdings auch eine Investition, welche die Mittel der Werbegemeinschaft trotz des großen finanziellen Einsatzes ihrer Mitglieder bei weitem übersteige.

Großer Dank gebühre daher den Sponsoren, die erwähnt werden sollten, so Kessler: "An erster Stelle zu nennen sind hier die Sparkasse HRV, die Volksbank Düsseldorf-Neuss, die Firmen Intersport Egenberger und Holz Franken sowie die Stadtwerke Ratingen. Aber auch die Ratingen Marketing Gesellschaft und der Verein Aktiv für Ratingen waren sofort bereit, das Unterfangen zu unterstützen." Dieses private Engagement ermöglichte auch einen Zuschuss aus dem Verfügungsfonds im Rahmen des Integrierten Handlungskonzepts für die Innenstadt. So sei die Anschubfinanzierung für das ehrgeizige Projekt gesichert worden. Natürlich sei der City-Kauf weiterhin auf die Unterstützung der Einzelhändler und Anlieger angewiesen, so Kessler, um die Weihnachtsbeleuchtung dauerhaft zu unterhalten. Hilmar Loy, Schatzmeister, war am Testabend "total happy". Die Finanzierung sei ein "Kraftakt" gewesen. Allein hätten ihn die etwa 60 Mitglieder des City-Kaufs nicht stemmen können. Die alte Beleuchtung war 30 bis 35 Jahre alt und verschlang jährlich hohe Reparaturkosten.

Am Freitag, 20. November, um 12.30 Uhr wird das Licht endgültig zum Start des 33. Weihnachtsmarktes angeknipst - bis Mariä Lichtmess, dem offiziellen Ende der Weihnachtszeit. Anfang Januar würden lediglich die Weihnachtsmotive abgenommen, so Loy. Er kündigte auch Neuerungen beim Weihnachtsmarkt an. So werde es wieder eine Hütte mit Ratinger Akteuren geben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Der City-Kauf knipst die Lichter an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.