| 00.00 Uhr

Kommentar
Der gute Draht zum Kardinal

Kreisdechant Daniel Schilling kann aufatmen. Er bekommt personelle Verstärkung, die er dringend braucht - als Pastor von St. Peter und Paul, aber auch als Hirte von 190.000 Katholiken im Kreis Mettmann. Schilling muss sich um viele Themenfelder kümmern. Rainer Maria Kardinal Woelki weiß dies nur zu gut. Die beiden kennen sich schon länger, liefen sich bereits über den Weg, als Schilling noch Student war. Der Kontakt ist nie abgebrochen.

Woelki war es, der bei Schilling angefragt hat, ob er Kreisdechant werden will. Der frühere Kreisjugendseelsorger ließ dem Kardinal nach kurzer Bedenkzeit schriftlich ein Ja zukommen. Die personelle Hilfe aus Köln ist ein klares Signal: Woelki will Schilling stärken. Denn der Kreisdechant braucht ein gutes Team.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommentar: Der gute Draht zum Kardinal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.