| 00.00 Uhr

Ratingen
Der Premium-Standort wächst weiter

Ratingen: Der Premium-Standort wächst weiter
Die Mitarbeiter sind bereits in die neue Mitsubishi- Electric-Zentrale an der Balcke-Dürr-Allee eingezogen. FOTO: Blazy, Achim (abz)
Ratingen. Mit Mitsubishi Electric und SAP wird das Gewerbe-Areal in Ratingen Ost noch einmal deutlich aufgewertet. Von Norbert Kleeberg

OST Der Umzug geschah geräuschlos. Erst im März 2016 wird es bei einer offiziellen Feier ein großes Tamtam um die neue Zentrale von Mitsubishi Electric geben. Rund 750 Menschen könnten dort theoretisch arbeiten. Doch das ist Zukunftsmusik. Georg Jennen, der General Manager der deutschen Niederlassung, betonte in einem früheren RP-Gespräch: "Wir wollen dieses Gebäude mindestens 30 Jahre nutzen. Deshalb haben wir mehr Platz eingeplant, als wir derzeit benötigen."

Iris Hartmann, Fuhrpark-Leiterin des Unternehmens, konnte bereits vor Monaten einen ersten Blick in ihr neues Büro werfen: "Es gefällt mir sehr gut. Vor allem die Helligkeit ist ein großer Pluspunkt", sagte sie. In der Tat: Das Licht fällt in allen Bereichen auf - die teilweise bodentiefen Fenster sorgen für viel Tageslicht. Wem das nicht reicht, der kann im Erdgeschoss im Außenbereich der Kantine Platz nehmen oder auf der Dachterrasse, auf der die Landschaftsgärtner bereits fleißig waren: "Zwei Drittel unserer Dachfläche werden begrünt", verriet Jennen, der über die Kosten der Maßnahme nichts sagte: "Solche Zahlen veröffentlichen wir nicht."

Insgesamt 16 000 Quadratmeter hat das neue Bürogebäude gegenüber einer bisherigen Fläche von 13 800 in Ratingen West - allerdings verteilt auf vier Gebäude. Jelko Luksch von der Abteilung Creditmanagement hob die Nähe am neuen Standort hervor: "Endlich sind die Wege zu den verschiedenen Abteilungen kurz." Sorgen macht Jennen wie vielen Anwohnern auch die Verkehrssituation im neuen Gewerbegebiet: "Ein Verkehrskonzept für den Stadtteil ist dringend nötig." Das wurde inzwischen auf den Weg gebracht (die RP berichtete).

Bau der neuen SAP-Zentrale zwischen Oststraße und Hugo-Schlimm-Straße. FOTO: Blazy, Achim (abz)

Mitsubishi Electric bekommt einen prominenten Nachbarn: Der Premium-Standort wächst weiter und wird durch ein Vorzeigeprojekt noch einmal deutlich aufgewertet. Auf dem rund 8100 Quadratmeter großen Grundstück zwischen Oststraße und Hugo-Schlimm-Straße entsteht die neue SAP-Zentrale. Investor ist der bekannte Architekt Walter Brune, der beim ersten Spatenstich vor Tatendrang nur so sprudelte. Brune ("SAP ist eine Weltfirma") hat das Areal gekauft, zwischen der Brune Real Estate AG & Co. KG und SAP wurde ein Mietvertrag geschlossen, der nach RP-Informationen zunächst eine Laufzeit von 15 Jahren hat. Das Stuttgarter Architekturbüro Scope konnte sich mit seinem Entwurf bei einem Wettbewerb durchsetzen. Das Investitionsvolumen liegt bei 47 Millionen Euro. Die Sparkasse HRV ist in die Finanzierung involviert.

SAP legt seine beiden Standorte (bisher West und Tiefenbroich) zusammen, im Juni 2017 sollen die mehr als 800 Mitarbeiter einziehen. Hartmut Thomsen (Geschäftsleitung SAP Deutschland) betonte, dass man sich auf dieses Projekt sehr freue. Man habe die Mitarbeiter (so auch den Betriebsrat) in die Entscheidungsfindung mit einbezogen.

Letztlich habe man sich für den verkehrstechnisch attraktiven Standort in Ost ausgesprochen, so Thomsen, der die gute und reibungslose Zusammenarbeit mit der Stadt ausdrücklich herausstellte. Bürgermeister Klaus Konrad Pesch hörte dies gern, wohl wissend, dass die Entscheidungswege in der Nachbarstadt Düsseldorf in einzelnen Fällen deutlich zu lang sind - auch deshalb wechselte DKV Euro Service nach Ratingen Ost, weil man dort ein passgenaues Angebot machen konnte.

Oliver Kettenhofen vom Architekturbüro Scope unterstrich, dass man im Dialog mit Anwohnern ein Freiraumkonzept entwickelt habe, das unter anderem eine sogenannte Abschirmpflanzung gegenüber dem nördlich angrenzenden Wohngebiet an der Hugo-Schlimm-Straße vorsieht. Thomsen betonte: "Der langfristige Mietvertrag mit der Brune Immobilien Gruppe zeigt, dass wir unserem Standort Ratingen, an dem wir ja bereits über 20 Jahre vertreten sind, weiterhin treu bleiben werden." Und so ist es auch bei Mitsubishi Electric.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Der Premium-Standort wächst weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.