| 00.00 Uhr

Postskriptum Die Woche In Unserer Stadt
Der Rat kommt mal wieder auf den Hund

Ratingen. Die FDP setzt sich einmal mehr für die Sauberkeit auf Straßen ein und hat Hundekothaufen den Kampf angesagt - vergeblich, wie sich im Stadtparlament gezeigt hat.

Bei diesem hochemotionalen Sachverhalt rümpfen manche Politiker reflexhaft die Nase, andere klopfen sich auf die Schenkel und fühlen sich an Possen à la Loriot erinnert.

Dabei liegt das Thema ja buchstäblich auf der Straße - oder anderswo. In Parks, auf Seitenwegen oder gern auch direkt an Mülleimern. Der Rat ist mal wieder auf den Hund (und dessen Hinterlassenschaften) gekommen. Schuld daran ist die wackere FDP-Fraktion, die mit einem Antrag erreichen will, dass in Lintorf Hundekotbehälter mit entsprechenden Entsorgungstüten installiert werden.

Kämmerer Martin Gentzsch, der Mann fürs Geld bei der Stadt, will sich nicht so recht aus der Reserve locken lassen. Man merkt ihm jedenfalls an, dass er für diesen Vorschlag wenig übrig hat - und Geld schon gar nicht. Aber egal: Im Parlament wird eifrig darüber diskutiert, wie die Realität an den Müllbehältern der Lintorfer Welt aussieht. Detlev Czoske (Bürger Union) packt das Thema unerschrocken an. Spezielle Tüten hat er immer dabei, und eigentlich sollten verantwortungsbewusste Hundebesitzer für den Fall der Fälle gewappnet sein. Sind sie aber nicht, sagt die FDP, deshalb muss der Kampf gegen die ätzenden Haufen endlich auf ein strukturiertes Niveau gehoben werden.

Doch das Stadtparlament setzt auf die Eigeninitiative von Herrchen und Frauchen. Wer mit Bello und Co. durch die Lande zieht, der soll gefälligst dafür sorgen, dass die Hinterlassenschaften schnell und vor allem korrekt beseitigt werden.

Jürgen Stuers, der stellvertretende FDP-Fraktionschef, ließ nicht locker und betonte, dass es im Stadtteil Homberg bereits entsprechende Tüten gebe, aber eben nicht in Lintorf.

Wie geht es weiter? Vermutlich werden die Liberalen das Thema weiter beharrlich verfolgen. Der erste Antrag dazu ist ja schließlich schon neun Jahre alt. Die Wiedervorlage lässt grüßen!

norbert.kleeberg@rheinische-post.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Postskriptum Die Woche In Unserer Stadt: Der Rat kommt mal wieder auf den Hund


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.