| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Deutschkursus mal anders: Schüler gehen ins Kino

Heiligenhaus. Mit insgesamt 41 Schülern, den Flüchtlingen aus der DAZ-Klasse (Deutsch als Zweitsprache) und deren Paten, ging es für die Heiligenhauser Realschule Mitte November ins Cinemaxx nach Essen.

Auf Einladung der Betreiber erlebten sie eine Sondervorstellung des Films "Hotel Transsilvanien 2". Für Raj Kesavan, der die DAZ-Schüler an der Realschule als Sozialarbeiter betreut, war der Kinobesuch ein wertvoller Baustein im Prozess des Deutschlernens. "Für mehrere der Kinder war es das erste Mal überhaupt, dass sie ein Kino von innen gesehen haben. Es war sehr schön zu sehen, wie sie trotz der für sie immer noch fremden Sprache in der Lage waren, den Humor des Films zu verstehen und mitzulachen." Darüber hinaus hatte Kesavan den Film bewusst ausgewählt, weil er unterschwellig die Situation der Schüler aus der DAZ-Klasse aufgreift. "Kurz beschrieben geht es um ein Menschenkind, das unter Monstern als Außenseiter dasteht und am Ende eben doch integriert wird." Im Anschluss an den Film ging es für die Gruppe - in Zweierreihen - durch den Limbecker Platz und die Essener Innenstadt. Das Eis, das sie dort genießen durften, wurde durch die Ratinger Firma Asus spendiert. Und Hin- und Rückfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln steuerte die DITIB-Moschee Heiligenhaus bei.

Die DAZ-Klasse wurde in diesem Schuljahr an der Städtischen Realschule neu eingerichtet. Aktuell werden dort 22 Kinder und Jugendliche beschult, sieben konnten bereits in Regelklassen integriert werden. Den Unterrichtsauftrag, also das Lehrpersonal, teilen sich die drei weiterführenden Heiligenhauser Schulen - ein einmaliges Modell im Bereich der zuständigen Bezirksregierung. Nichtsdestotrotz ist die Finanzierung dieser zusätzlichen Aufgabe noch nicht geregelt (RP berichtete).

(stemu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Deutschkursus mal anders: Schüler gehen ins Kino


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.