| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Dicke Spende für junge Physiker am Kant-Gymnasium

Heiligenhaus: Dicke Spende für junge Physiker am Kant-Gymnasium
Für den Unterricht steht jetzt modernstes Material bereit. FOTO: IKG
Heiligenhaus. Experimentieren und erforschen, entwickeln und Irrwege beschreiten sind in naturwissenschaftlichen Fächern von gravierender Bedeutung. Die nächste Expertengeneration von Einsteins, Newtons und weiteren nobelpreisverdächtigen Größen kann nun am Immanuel-Kant-Gymnasium entstehen. Deren Physiksaal ist jetzt um acht Schülerexperimentiersets ergänzt worden. Möglich wurde die Anschaffung durch die Alice- und Hans Joachim- Thormählen-Stiftung.

Sie übernahm die entstandenen Kosten von 9692,91 Euro. "Der Erwerb von Bildung ist mit das Wichtigste, um der Jugend einen guten Start ins Leben zu ermöglichen. Hierbei vermag die öffentliche Hand nicht alles zu leisten", sind Grundaussagen der Stiftung. Folgerichtig wurde der Schulanfrage, die Themen "Optik" und "Atomphysik" mit Schwerpunkt auf der Lichtentstehung und Absorption zu unterstützen, gerne übernommen.

Das Forscherpaket beinhaltet die Ausstattung der Physiksammlung mit ergänzenden Experimentiermaterialien zur geometrischen Optik, einer Balmerlampe zur Erzeugung eines Wasserstoffspektrums und einem Spektrometer zur Aufzeichnung und Untersuchung von Spektren. Das ist besonders in den Jahrgängen 6, 7, 9, 11 und 12 wichtig zur Vermittlung relevanter Unterrichtsstoffe. Übrigens profitieren von der Anschaffung auch verwandte Fächer wie der Chemie- und Bio-Unterricht.

Über den Fachunterricht hinaus bieten die neuen Sets Interessierten die Möglichkeit zur , experimentellen Arbeit - bei der in renommierten Wettbewerben wie "Jugend forscht", "Jugend testet" oder dem "Dr.-Hans-Riegel-Fachpreis" erste wissenschaftliche Siege eingeheimst werden können.

(von)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Dicke Spende für junge Physiker am Kant-Gymnasium


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.