| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Diese Session wird ein echter Kracher

Heiligenhaus: Diese Session wird ein echter Kracher
Mitmachen und mitlachen! Diese Karnevalisten aus Heiligenhaus waren auch schon beim Rosenmontagszug in Ratingen dabei und hatten jede Menge Spaß. FOTO: Achim Blazy
Heiligenhaus. Erstmals seit drei Jahrzehnten gibt es einen Umzug durch die Innenstadt. Die RP zeigt, wo kräftig gefeiert wird. Von Sandra Kreilmann

Die kleinen und die großen Karnevalisten können es kaum noch erwarten: Es sind nur noch wenige Wochen bis zum Höhepunkt der Session. Eine Session, die in Heiligenhaus eine ganz besondere ist: Erstmals nach gut drei Jahrzehnten gibt es in der Stadt wieder einen großen Umzug durch die Innenstadt.

Das war das erklärte Ziel des ersten Karnevalsvereins, der sich im vergangenen Jahr gegründet hat: Die "Heljens-Jecken" haben es geschafft und laden zum "Nelkensamstagsumzug" für Samstag, 6. Februar, 14.11 Uhr, ein. Dabei werden nicht nur etwa 700 Menschen unter dem Motto "Lott Jonn" mitlaufen, auch Karnevalswagen fahren mit. Das Team um Vereinsgründerin Jennifer Butgereit arbeitet dazu derzeit auf Hochtouren. Gesucht werden übrigens immer noch Helfer, die bei Absicherung der Strecke tatkräftig mit anpacken. "Am Rathausplatz wird der Zug sogar moderiert", verrät Kulturbürochef Stephan Nau.

Schon der Beginn der Session wurde in Heiligenhaus ordentlich zelebriert: Karnevalisten rund um die Frauen Union feierten den Hoppeditz kräftig ins Leben. Eine erfolgreiche Premiere.

Rund um Hoppditz René Georg, Inhaber des Creativ-Discounters am Südring, entspann sich mitten im grauen November ein buntes Fest voller Jecken. "Geht es nach uns, könnte das jetzt ruhig regelmäßig stattfinden", sagte Uschi Klützke, die Vorsitzende der Frauen Union, damals. Die Möhnen rund um Klützke haben im Geschäft des Hoppeditz' auch schon die "Ladies Night" gefeiert. Mit Anprobe und vor allem dem Männerballett "der Pink Ladies" auch ein Termin, der die Karnevalsfreude köcheln lässt. Denn die Damen der Frauen Union sind auch in diesem Jahr gemeinsam mit dem Kulturbüro wieder federführend, wenn es um den Rathaussturm an Altweiber, 4. Februar, geht.

Um 10.30 Uhr geht es auf dem Rathausplatz wieder los, bevor die Möhnen um 11.11 Uhr Einlass ins Rathaus verlangen. "Tanzen, Schunkeln, Essen und Trinken sind garantiert", so Klützke. Um 14.30 Uhr ist dort Schluss - und weiter geht es in die Gaststätten in Heiligenhaus! Natürlich gibt es auch wieder den kreativen Sitzungskarneval, der schon seit Jahren in die Säle lockt: Neben der Mädchensitzung der KFD-Singers gibt es auch den Pfarrkarneval in St. Ludgerus am Samstag, 30. Januar, 19.11 Uhr (Einlass 18.30 Uhr). Karten und Reservierungen bei Bernhard Progscha, 02056 20853. Die Tickets kosten neun Euro.

Auch in Isenbügel wird es "Jeck und keck" - und das schon zum 36. Mal. Am Samstag, 30. Januar, 20.11 Uhr, feiert der Isenbügeler Bürgerverein seinen "lokalen und selbstgemachten Karneval". Für Stimmung in der Aula des Kindergartens sorgen "Die Namenlosen", "Die Isenbügeler Weiber" und "Die Jugendlichen".

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf (acht Euro) im Laden Malkoc, Isenbügeler Platz und im Kindergarten oder an der Abendkasse für zehn Euro. Zu einem kleinen Rosenmontagszug lädt am Montag, 8. Februar, dann der Bürgerverein Unterilp. Ab 13 Uhr geht's ab der Lahnstraße 19 los. Am Aschermittwoch, 10. Februar, wird es ganz sentimental: Die Frauen Union verabschiedet - wie schon im vergangenen Jahr - tränenreich den Hoppeditz.

Weitere Informationen unter "mailto:heljens-jecken@web.de" oder in der Facebook-Gruppe der Heljens-Jecken.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Diese Session wird ein echter Kracher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.