| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Domkalender zeigt Altes neben Neuem

Heiligenhaus: Domkalender zeigt Altes neben Neuem
Rolf Hitzbleck (links) und Reiner Ruhl vom Förderverein Suitbertus stellen den Kalender für das Jahr 2017 vor. FOTO: Achim Blazy
Heiligenhaus. Der Kalender 2017 des Fördervereins St. Suitbertus ist ab sofort zum Preis von zehn Euro erhältlich. Von Marita Jüngst

Noch vier Monate, dann ist das Jahr 2016 schon wieder Geschichte. Und damit auch der aktuelle Kalender "Unser Dom" des Fördervereins der katholischen Pfarrkirche St. Suitbertus in Heiligenhaus. Damit die Heiligenhauser aber quasi nahtlos umblättern können, ist bereits jetzt der Jahreskalender 2017 erschienen, der ab sofort zum Preis von zehn Euro zu haben ist.

"Heiligenhaus im Wandel" heißt das Motto des Jahres 2017. Vorstandsmitglied und Fotokünstler Reiner Ruhl hat dafür Impressionen aus Heiligenhaus gesammelt und die zu einem Kalender zusammengestellt. Doch es sind nicht nur einfach Abbildungen von Gebäuden. Ruhl, zu dessen Sammlung inzwischen rund 92.000 Fotos gehören, hat die Motive teilweise verfremdet, Alt und Neu auf einem Bild zusammengestellt. Beispielsweise ist dies beim Deckblatt des Kalenders zu sehen. Das zeigt das Heiligenhauser Rathaus vor und nach der Restaurierung. Dazu hat Ruhl die ehemals mit Efeu bewachsene Fassade mit dem jetzigen, sanierten Erscheinungsbild vereint. Vorher, nachher sozusagen.

In das Foto vom evangelischen Gemeindehaus hat Ruhl beispielsweise die Eichentür des alten Gemeindehauses integriert. Außerdem zeigen die Kalenderblätter auch Gebäude, die längst abgerissen worden und damit Geschichte sind.

Inzwischen ist es der achte Kalender, den der Förderverein herausgibt. "Wir wollen etwas anbieten, was man so im Handel nicht bekommt", sagt Rolf Hitzbleck vom Förderverein. Dazu gehört neben den Motiven auch das hochwertige Papier des Kalenders. Im Preis von zehn Euro pro Stück ist auch wieder ein Spendenanteil erhalten. "Wir sind schließlich ein gemeinnütziger Verein und setzen uns für den Erhalt unserer denkmalgeschützten Pfarrkirche ein", sagt Hitzbleck. Und genau dafür werden auch die durch den Kalender eingenommen Spenden verwendet. Die Pfarrkirche St. Suitbertus übrigens feiert im Jahr 2018 ihr dann 120-jähriges Bestehen.

Der Förderein zählt inzwischen 90 Mitglieder. Die erhalten alle den neuen Kalender kostenfrei als Jahresgabe geschenkt. Ein Anreiz, so hofft Hitzbleck, um noch mehr Heiligenhauser für den Förderein zu interessieren. "Der Mindestjahresbeitrag liegt bei 30 Euro", sagt Hitzbleck.

Der Domkalender ist erneut in einer Auflage von 500 Stück erschienen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Domkalender zeigt Altes neben Neuem


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.