| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
"Dr. Azubi" berät Berufsanfänger

Kreis Mettmann. Ein neues Online-Portal richtet sich an Auszubildende im Kreis Mettmann.

Das Online-Portal (www.dr-azubi.de) gibt Berufsstartern im Kreis Mettmann alle wichtigen Infos rund um die Ausbildung, und zwar umsonst. Zum neuen Ausbildungsjahr ist die Plattform wieder besonders gefragt. Jeder Auszubildende kann seine persönliche Frage an den "Lehrstellen-Doc" stellen und bekommt schnelle und fachkundige Antwort. Darauf macht die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) aufmerksam.

"Auch viele Azubis im Kreis Mettmann haben am Anfang mehr Fragen als Antworten. Wie lang dauert die Probezeit? Muss ich Überstunden machen? Welche Vergütung steht mir zu? 'Dr. Azubi' weiß hier genau Bescheid", sagt Torsten Gebehart. Für den Geschäftsführer der NGG Düsseldorf-Wuppertal ist das Portal mehr als ein normaler Online-Ratgeber. "Experten der jeweiligen Gewerkschaft gucken sich jeden Fall genau an und geben handfeste Tipps. Denn sie kennen die rechtlichen Grundlagen - vom Arbeitszeitgesetz bis zum Kündigungsschutz", so Gebehart.

In manchen Betrieben sei es gang und gäbe, dass Auszubildende als billige Arbeitskräfte ausgenutzt werden. Oft fehle ein klarer Ausbildungsplan, und Azubis müssten für fachfremde Arbeiten herhalten. "Das ist aber nicht der Sinn der Ausbildung. Die Leute sollen ihr Handwerk lernen und nicht nur nach der Pfeife des Chefs tanzen", sagt Torsten Gebehart. Genau hier greife der Rat von "Dr. Azubi". Die Online-Sprechstunde ist rund um die Uhr erreichbar. Eine Antwort gibt es in der Regel schon am nächsten Tag.

Wer sich über seine Rechte informieren will, ist bei Dr. Azubi richtig. Aber auch, wer Frust in der Ausbildung hat und seinem Ärger Luft machen will", betont Gebehart. Der Gewerkschafter rät den Azubis im Kreis Mettmann, einfach mal drauf zu klicken und sich schlau zu machen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: "Dr. Azubi" berät Berufsanfänger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.