| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
DRK braucht neue Blutspender

Kreis Mettmann. Für neue Spender gibt es ein Gerät, mit dem man sein Handy laden kann.

Damit die Versorgung der Patienten mit Blut gesichert bleibt, sucht der DRK-Blutspendedienst West dringend mehr Blutspender. Blutspender, die einen neuen Spender mitbringen, bekommen deshalb Extra-Power: Im Rahmen einer Spender-werben-Spender-Aktion verschenkt der DRK-Blutspendedienst West an die Werber von neuen Blutspendern Powerbanks mit 6000 mAh zum schnellen und mobilen Aufladen von Smartphones und Tablets. Eine ganz andere Power spüren Blutspender, wenn sie sich klar machen, dass sie etwas Sinnvolles tun. Jede Blutspende gibt einem Patienten Kraft. Täglich machen Menschen die Erfahrung, dass sie nur weiterleben können, weil Blutkonserven bereit stehen. Damit alle Patienten sicher und rechtzeitig Bluttransfusionen erhalten, bittet das Rote Kreuz jetzt dringend um eine hohe Beteiligung.

Spendemöglichkeiten gibt es am Dienstag, 25. Juli, von 15 bis 19.30 Uhr im Haus der Arbeiterwohlfahrt, Schulstr. 13 in Wülfrath. In Heiligenhaus am Mittwoch, 26. Jul von 15 bis 19 Uhr im Immanuel-Kant-Gymnasium (Aula), Herzogstr. 75. In Ratingen-Mitte am Donnerstag, 27. Juli von 15 bis 19.30 Uhr m Gemeindesaal Haus am Turm, Angerstr. 11. Im Blutspendezentrum West am Linneper Weg 1 ist Spenden von Montag bis Freitag in der Zeit von 14 bis 20 Uhr möglich. Zusätzlich erhalten alle Blutspender als Dankeschön den kleinen Alleskönner: Ein Multifunktionswerkzeug für alle Fälle. Blut spenden kann jeder ab 18. Jahren, Neuspender bis zum 68. Geburtstag. Zur Blutspende sollte immer ein amtlicher Lichtbildausweis mitgebracht werden. Männer dürfen sechs Mal und Frauen vier Mal innerhalb von 12 Monaten spenden.

(jun)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: DRK braucht neue Blutspender


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.