| 16.04 Uhr

Kontrolle in Ratingen
Ein geplatzer Reifen und 2,1 Promille

Ratingen. Erst landete sie im Graben, dann parkte sie in einer Bushaltestelle. Am Ende stellte sich heraus, dass eine 40-Jährige in Ratingen stark alkoholisiert war.

Am Dienstag gegen 14.55 Uhr bemerkten Zeugen einen Peugeot, der an der Kölner Straße im Straßengraben stand. Die 40-jährige Fahrerin saß noch im Auto. Aufgrund des abschüssigen Geländes schaffte sie es nicht, ihr Auto alleine zu verlassen. Nachdem Zeugen der Frau aus dem Auto geholfen hatten, setzte sie sich kommentarlos wieder in ihr Pkw und fuhr mit einem platten rechten Vorderreifen weg.

Anschließend parkte die Peugeot-Fahrerin ihr Auto in der Bushaltestelle "Hummelsbeck". Als die Polizei eintrag, bemerkten die Beamten, dass die Frau stark alkoholisiert war. Das Ergebnis des Atemalkoholtests: über 2,1 Promille. Anschließend wurde der Frau Blut entnommen, der Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.

(cake)