| 00.00 Uhr

Ratingen
Ein neues Forum für Gespräche über Tagespolitik

Ratingen. Die geballte öffentliche Bildungslandschaft kooperiert miteinander. "Aktuelles klein und fein für die eigene Zielgruppe zu thematisieren ist gut, sich zusammenzuschließen besser", fasst Gabriele Kibat von der Neander-Diakonie zusammen. Diesem Credo folgend ist das Konzept zur Veranstaltungsreihe "Nachgefragt - Aktuelles aus Gesellschaft und Politik" in Zusammenarbeit von Awo, katholischem Bildungswerk sowie Familienbildungsstätte, evangelischem Familienbildungswerk und Volkshochschule entwickelt worden.

Im optimalen Fall machen sich die Ratinger für den jeweils dritten Dienstag des Monats ein Kreuz in ihren Kalender, denn dann soll zukünftig an verschiedenen Orten zu einem tagesaktuellen Aspekt debattiert werden. Premiere feiert die Reihe am 15. September. Dann trägt in der VHS, Lintorfer Straße 3, ab 19 Uhr der Sozialwissenschaftler Günter Semmler seine Analysen und Ergebnisse zu "25 Jahre Deutsche Einheit" vor. Was es mit Antisemitismus, Islamophobie und einer kulturellen Aufspaltung auf sich hat, soll anlässlich der deutsch-deutschen Silberhochzeit ebenso beleuchtet werden, wie der Umgang zwischen Bürgern aus Ost und West. Der Abend will mehr als nur ein Vortrag sein, ginge es nach den Organisatoren, "entwickelt sich eine Diskussion".

Das hehre Ziel von "Nachgefragt ..." ist, "das, was den Leuten unter den Nägeln brennt", zu debattieren. Trotzdem haben alle Bildungspartner bereits Themen vorbereitet. So soll am 20. Oktober, 19.30 Uhr, in der katholischen Familienbildungsstätte, Kirchgasse 1, über "Grauzonen am Ende des Lebens - Sterbehilfe" geredet werden. Eingeladen sind Bundestagsabgeordnete Kerstin Griese und der Krankenhausseelsorger Thomas Otten. Weil der Weltklimagipfel in Paris (12. Oktober) naht, geht es am 17. November, 19 Uhr, im evangelischen Familienbildungswerk, Turmstraße 10, um "Starke Klimaziele". "Es ist wichtig, den Nerv der Menschen zu treffen, um sie einzubeziehen", sind sich die Organisatoren einig. Und hoffen, "viele Menschen zu beteiligen".

(von)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Ein neues Forum für Gespräche über Tagespolitik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.