| 00.00 Uhr

Ratingen
Ein Wochenende voller Höhepunkte

Ratingen. Das Ratingen-Festival verwandelt die City vom 21. bis 23. August in eine Feiermeile mit Kulinarik, Kultur und Kunst. Von Valeska von Dolega

Etwa 20 000 Besucher waren durchschnittlich in den vergangenen Jahren beim Wochenendspektakel namens Ratingen-Festival gekommen. An diese Erfolgszahl wollen Nina Bauer, Geschäftsführerin Ratingen Marketing, und Organisationsteam bei der sechsten Ausgabe anknüpfen. Von Freitag, 21., bis Sonntag 23. August, steht in der Innenstadt alles im Zeichen von Kunst, Kultur und Kulinarik. Und eine Hauptrolle spielen dabei Lokalmatadoren. So wird beispielsweise Christian Pannes an den drei Tagen durch das Programm führen. Das machte er bereits im vergangenen Jahr "so charmant und professionell", dass er jetzt wieder engagiert wurde. Unter anderem, um dann die Lux Allstars anzusagen. Die haben - der Name lässt es vermuten - ihre Wurzeln im gleichnamigen Jugendzentrum an der Turmstraße, sind zum ersten Mal beim Festival mit von der Partie und zeichnen sich durch ihre unüberhörbare Liebe zur Rap-Musik aus. Die sieben Nachwuchskünstler im Alter von 14 bis 20 Jahren schreiben ihre Texte selbst. Auch Friday and the Fool sind eine waschechte Band aus der Dumeklemmer-Stadt. Neben der bevorzugten Stilrichtung Funk widmen sie sich neuen Interpretationen von Gypsy-, Reggae- und Folk-Melodien, wobei sie immer wieder Pop- und Blueselemente einfließen lassen. Im Dezember vergangenen Jahres übrigens hat das Quartett seine erste Platte eingespielt. Und auch für die Formation Stomping Polly ist der Auftritt fast ein Heimspiel, denn Sängerin Paulina ist gebürtige Ratingerin. Ein Wiedersehen gibt es außerdem mit Sunnyboy Alexander Seidl, dem überaus talentierten Gitarristen, der bereits im vergangenen Jahr sein Publikum mit seinen Interpretationen eroberte.

Mit den Goodfellas ist es gelungen, einen fulminanten Topact für den Samstagabend zu organisieren, sagt Nina Bauer nicht ohne Stolz. Auch diese Gruppe sorgte bereits 2014 für Furore. "Wir waren so begeistert, dass wir sie noch mal eingeladen haben." Das Opening allerdings übernehmen drei Damen, die sich The Silverettes nennen. Feierabend ist Freitag und Samstag um 23 Uhr.

Typisch für das Spektakel sind aber nicht bloß eine Nonstop-Unterhaltung auf der Bühne. Natürlich wird der Nachwuchs besonders bespaßt. Das Kinderprogramm auf dem Platz Am alten Steinhaus umfasst mit Märchenquiz, Geschicklichkeitsspielen, Mal- und Bastelaktionen und Kinderschminken alles, was Kleinen Freude bereitet. Als sogenannte Walking Acts spazieren außerdem Künstler durch die Innenstadt. Das Ensemble Kraft begrüßt dabei wahlweise als Empfangskomitee oder kommt mit Passanten als Stadtphilosophen ins Gespräch. Außerdem wollen Björn de Vil und seine Kreationen als Stelzentheater für heiteres Aufsehen sorgen. Lediglich die aktuelle Bausetellensituation am Markt schränkt die innerstädtische Feiermeile ein wenig ein. An 28 Ständen insgesamt gibt es wahlweise Wissenswertes und vor allem allerlei Gaumenfreuden.

Ob italienische, asiatische oder spanische Spezialitäten - auf jeden Fall sollte noch Platz für die französische Köstlichkeit namens Crêpe gelassen werden, empfiehlt Bauer. Zum ersten Mal auch im Veranstaltungskalender des Rheinischen Kultursommer gelistet, verspricht das Wochenende im August also wieder eine schöne Sause zu werden. Zumal, da der Sonntag auch zum besonderen Tag wird, nämlich verkaufsoffenen Sonntag, an dem die Geschäfte von 12 bis 17 Uhr geöffnet sind.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Ein Wochenende voller Höhepunkte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.