| 00.00 Uhr

Ratingen
Einbrecher machen sechsmal Beute

Großrazzia in Düsseldorf gegen Einbrecher
Großrazzia in Düsseldorf gegen Einbrecher FOTO: Gerhard Berger
Ratingen. Insgesamt sechs Einbrüche meldet die Polizei vom Wochenende. In allen Fällen sind die Täter unerkannt entkommen.

Bereits am Freitag, dem 18. Dezember, zwischen 13.30 und 18.30 Uhr, nutzten Ganoven die Abwesenheit der Bewohner, um in zwei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses an der Duisburger Straße in Lintorf einzudringen. Zu diesem Zweck hebelten die Täter in beiden Fällen die Eingangstüren auf. In einer Wohnung durchsuchten die Täter lediglich das Schlafzimmer, während sie in der zweiten Wohnung die Schränke und Schubladen sämtlicher Räume durchwühlten. Nach Angaben der Bewohner wurden Bargeld und Schmuck entwendet, teilte die Polizei mit.

So schützen Sie sich vor Wohnungseinbruch

An der Straße An der Hoffnung in Breitscheid hebelten Unbekannte das Fenster eines Reihenhauses auf und drangen anschließend in die Wohnräume ein. Aus den durchwühlten Zimmern entwendeten die Täter Schmuck und ein Laptop. Der Einbruch ereignete sich zwischen Freitag, dem 18. Dezember, 13 Uhr, bis Samstag, 19. Dezember, 14 Uhr.

Am Sonntag, zwischen 14 und 20.15 Uhr, zerschlugen Unbekannte die Fensterscheibe der Terrassentür und verschafften sich so den Zugang in ein Einfamilienhaus an der Straße Am Birkenkamp in Breitscheid. Ob und welche Gegenstände daraus entwendet wurden, steht derzeit noch nicht fest.

Das bedeuten die Gaunerzinken FOTO: RPO

In der Zeit zwischen Freitag, dem 18. Dezember, 16.15 Uhr, bis Montag, 21. Dezember, 6.50 Uhr, hebelten Einbrecher das Fenster einer Kindertagesstätte am Mintarder Weg in Breitscheid auf und drangen in die Innenräume ein. Das Gebäude wurde delikttypisch durchsucht. Ob und welche Gegenstände entwendet wurden, steht derzeit noch nicht fest.

Zu einem weiteren Einbruch am Mintarder Weg kam es zwischen Sonntag, 15 Uhr, bis Montag, 7 Uhr. Dort hebelten die unbekannten Täter zwei Fenster einer öffentlichen Schule auf und drangen in das Gebäude ein. Im Inneren öffneten die Einbrecher gewaltsam weitere verschlossene Türen. Auch in diesem Fall lagen der Polizei zunächst noch keine Angaben zu entwendeten Gegenständen vor. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102 / 9981-6210, jederzeit entgegen.

Einbrüche in NRW 2014 – Daten und Fakten FOTO: Ferl

Mit der Kampagne "Riegel vor" (www.riegelvor.nrw.de) gegen den Wohnungseinbruch reagiert die Polizei NRW auf die bundesweit steigenden Zahlen beim Einbruch. Neben zum Teil erheblichen materiellen Schäden sind oft auch dauerhafte psychische Belastungen vieler Opfer die schlimmen Folgen solcher Taten.

(JoPr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Einbrecher machen sechsmal Beute


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.