| 00.00 Uhr

Ratingen
Eine ganze Nacht für Blues, Soul und Rock

Ratingen. Beim zehnten Kneipenmusik-Festival rocken acht Bands in acht verschiedene Kneipen. Von Valeska von Dolega

Nicht bloß auf den ersten Blick ist es eine folgerichtige Kombination: In seiner Lieblingskneipe nicht bloß ein Kaltgetränk zu genießen. Sondern den Genuss durch Livemusik zu erhöhen.

So wie jetzt bei "Ratingen Live". Bereits zum zehnten Mal geht das Konzept am Samstag, 17. September, an den Start. Diesmal sind es acht Bands, die live acht ausgewählte Lokale rocken. Wobei der rhythmische Kosmos nicht allein auf dieses Genre beschränkt ist: Von "rassigen Latin-Klängen über bekannte Rock-Classics bis zum fetzigen Rock'n'Roll ist alles dabei", verspricht Uwe John vom Veranstalter Gastro-Event aus dem norddeutschen Moormerland.

Weiterer Clou: Mit einer Konzertkarte lassen sich alle Veranstaltungen besuchen. Gehen Musikliebhaber sonst einfach los und freuen sich bis zur letzten Zugabe, heißt es bei diesem Musikmarathon, rechtzeitig zu planen. Wegweisend könnten individuelle Musikvorlieben sein. Deshalb hier erste Empfehlungen zur Musiktour: Als "zurzeit wohl coolste Rockzwillinge Deutschlands" werden Benny und Bastian Korn als die 78Twins gehandelt. Der Name verweist auf das Geburtsjahr der beiden Brüder, die seit fast 25 Jahren gemeinsam musizieren. Im "Talschlösschen" (20.30 Uhr) treten sie laut Eigenaussage mit "feinstem Cover Mix an". Eigenen Interpretationen partytauglicher Cover haben sich auch Doc William Mellowdye und Jonathan Rhytmflye als Willie & Joe verschrieben. Für den Auftritt in "James Joyce Irish Pub" (19 Uhr) haben sie ein Repertoire aus Liedern von Elvis, Chuck Berry und Jimi Hendrix, ebenso wie Deep Purple, AC/DC und ZZ Top zusammengestellt. Bei der rhythmischen Kneip-Tour sind klassische Austragungsorte wie "Toms on the Rocks" (21 Uhr) - hier spielen Daddy P. and his shaky little Sisters - ebenso dabei wie die Freie Tankstelle (22 Uhr), an diesem Abend Heimatort der Düsseldorfer Formation The Candidates. Sie übrigens sind gute alte Bekannte bei dem Musikmarathon und begeisterten, ebenso wie Daddy P. mit seinen kleinen Schwestern, bei vorangegangenen Ausgaben des Musikfestes.

Zum ersten Mal dabei ist die Gaststätte Zum Dumeklemmer (21 Uhr). Session Light treten hier an, ein Quartett, das mit Gesang, Gitarre, Schlagzeug und Stage-Piano für Stimmung sorgt. Sie geben bevorzugt so etwas wie Wunschkonzerte, gehen also auf Publikumswünsche ein und spielen neben außergewöhnlichen Eigeninterpretationen auch die plattenbekannten Versionen der Toten Hosen oder der Rolling Stones und haben Status Quo-Hits ebenso drauf wie Medleys internationaler Tophits. So etwas wie ein Heimspiel genießen Sack, die im "Café Comic" (22 Uhr) antreten. Der Bandname dieser Ratinger Formation ist aus den Anfangsbuchstaben seiner Mitglieder gebildet, das sind Silke, Alex, Christian und Kilian. Bevorzugt polieren die Lokalmatadoren Perlen der Musikgeschichte auf. Und verhelfen Songs zu gebührendem Wohlklang.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Eine ganze Nacht für Blues, Soul und Rock


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.