| 00.00 Uhr

Postskriptum Die Woche In Unserer Stadt
Es ist Geld da für gutes Lernen

Ratingen. Die Anne-Frank-Schule bekommt eine neue Mensa - das lässt aufhorchen. Denn Bauprojekte im Millionenbereich kann sich längst nicht mehr jede Stadt leisten.

Lernen macht hungrig. Keine Frage! Umso schlimmer ist es, wenn Kinder kaum Zeit haben, ihre Mahlzeiten zu genießen. Sie sind oft einer Verpflegung im Akkord ausgesetzt. Nicht jede Schule hat die Möglichkeit, solche Situationen zu entzerren. Dabei ist gutes und entspanntes Essen sehr wichtig - für Körper und Geist.

An der Anne-Frank-Schule muss sich die Lage verbessern. Davon sind Politik und Verwaltung überzeugt. Nach zähen Debatten und einer Ortsbesichtigung steht nun fest, dass auf dem Gelände ein Neubau entstehen wird.

Die Mensa ist ein großes Projekt und kostet mindestens 1,5 Millionen Euro. Nicht jede Stadt im Kreis Mettmann kann sich solche Maßnahmen noch leisten. Ratingen hat die finanziellen Möglichkeiten dazu. Bürgermeister Klaus Konrad Pesch hat auf seiner Agenda 2020 den Bereich Infrastruktur und Bildung ganz nach oben gesetzt. Er weiß genau, dass eine gute schulische Versorgung weit mehr ist als ein weicher Standortfaktor.

Die Stadt will weitere Maßnahmen dieser Art in Angriff nehmen: Dazu gehören unter anderem die Sanierung des Innenstadt-Gymnasiums und der Bau eines weiteren Kindergartens im Zuge des Felderhof-Projektes.

Die Liste der Bauvorhaben ist lang, einige Planungen verzögern sich (zum Teil sogar um Jahre). Die wichtigste Botschaft ist aber: Erziehung und Bildung haben im Verwaltungsvorstand einen hohen Stellenwert. Und die Stadt ist aus eigener Kraft in der Lage, bildungspolitische Akzente zu setzen. Kämmerer Martin Gentzsch hat unlängst verkündet, dass man bei der Gewerbesteuer das ausgegebene Ziel für 2015 wohl erreichen wird: Demnach fließen rund 88 Millionen Euro in die Kasse. Die lokale Wirtschaft mit globalen Geschäften gehört zu den großen Stützen der Stadt. Und dass hiesige Unternehmen Bildungspatenschaften übernehmen, passt trefflich ins Bild. Fazit: Es ist Geld da für gutes Lernen. Die neue Mensa ist ein weiterer Meilenstein.

norbert.kleeberg@rheinische-post.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Postskriptum Die Woche In Unserer Stadt: Es ist Geld da für gutes Lernen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.