| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Experten erklären die Fledermaus-Welt

Heiligenhaus: Experten erklären die Fledermaus-Welt
Dietmar Albrecht (links) und Frank Todt wissen eine Menge über die "Bats", wie Fledermäuse auf Englisch heißen. FOTO: Achim Blazy
Heiligenhaus. Bat Night am Abtskücher Teich: An lauen Sommerabenden gibt es eine Menge zu entdecken.

Eigentlich ist es ein gesamteuropäischer Termin - aber Heiligenhauser Fans und Experten finden seit Jahren einen eigenen Dreh: Gleich zwei Nächte standen am Wochenende im Zeichen der Fledermaus. Die Kenner wissen dabei längst, dass es sich hierbei nicht um einen neuen Batman-Film dreht, sondern um die "Batnight", die Nacht der Fledermäuse.

In über 35 Ländern führen dabei Fledermaus-Experten wieder Interessierte in und durch die Welt der kleinen fliegenden Säugetiere und dabei einige der insgesamt 25 verschiedenen Fledermausarten kennenlernen. So auch am Freitag und am Samstag, natürlich wieder am Abtskücher Stauteich und bei wunderbar lauen Sommerabendtemperaturen. Die Experten des Naturschutzbundes (NABU) Frank Todt, Dietmar Albrecht, sowie am Samstag der Heiligenhauser "Fledermaus-Papa" Hans Schöttler konnten wieder zahlreichen Interessierten Wissenswertes mitgeben. Startpunkt war hier wieder die Wanderhütte im östlichen Teil des Teichs. Die Hütte ist deswegen zum regelmäßigen Treffpunkt auserkoren, da an dieser Ecke besonders viele Insekten für die etwa drei bis vier nächtlichen Mahlzeiten der fliegenden Insektenfresser zu finden sind. "Dabei fressen sie etwa ein Viertel ihres Körpergewichts", wissen die Naturschützer. Besonderes Highlight ist dabei immer auch die Arbeit mit den Fledermaus-Detektoren, die die eigentlich nicht hörbaren Ultraschall-Laute der Tiere auch für das menschliche Ohr mit einem typischen Klacken erfassbar machen und schon vor den Sichtung ihre Ankunft ankündigen. Ob also Wasser- oder die in Deutschland am häufigsten vorkommende Zwergfledermaus, Angst muss man vor den kleinen Flugkünstlern nicht haben.

Den schlechten Ruf als Blutsauger zum Beispiel, haben sie nicht verdient. Solchen Irrglauben kann man am besten abbauen, wenn man die Tiere kennenlernt, die Experten nehmen sich deswegen besonders viel Zeit, um die Fledermäuse, ihre Lebensweise und auch ihre Gewohnheiten zu zeigen.

(sade)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Experten erklären die Fledermaus-Welt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.