| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Fahrrad-Club codiert Räder

Heiligenhaus. Zum Saisonstart geht es auch um Diebstahlschutz für Pedelecs.

Mit einer Gravuraktion ist der Fahrrad-Club (NFCH) am Sonntag, 23. April, am Panoramaradweg vor dem Clubraum (altes Silogebäude) am alten Bahnhof in Heiligenhaus von 11 bis 16 Uhr präsent. Fahrradbesitzer haben in dieser Zeit Gelegenheit, ihre Räder codieren zu lassen. Eine Anmeldung unter 02056-922988 ist empfehlenswert, um Wartezeiten zu vermeiden. Ein Beitrag von acht Euro für Erwachsene, bzw. vier Euro für Jugendliche und Kinder unter 18 Jahren wird pro Fahrrad erhoben. Für die Gravur ist eine Einverständniserklärung zu unterschreiben (bei Minderjährigen von den Eltern). Mitzubringen sind zudem der Personalausweis und (soweit vorhanden) der Kaufbeleg für das Rad.

Bei Pedelecs muss der Schlüssel für den Batteriekasten mitgebracht werden. Bei der Codierung wird eine individuelle Nummer in den Rahmen des Fahrrades graviert. Carbonrahmen können leider nicht codiert werden. Fahrraddiebe lassen deshalb codierte Fahrräder oft stehen. Sollte das Fahrrad dennoch gestohlen werden, kann die Polizei oder das Fundbüro mittels der Nummer den Täter überführen und den Besitzer ermitteln. Die Codierung ist nicht ohne Spuren zu hinterlassen aus dem Rahmen zu entfernen. Auch der ADFC Velbert bietet am Sonntag, 12 bis 16 Uhr, eine solche Aktion an. Standort ist der Aldi-Parkplatz am Panoramaradweg in Velbert-Tönisheide.

Von 11 bis 13 Uhr findet dort auch der Gebrauchtfahrradmarkt statt. Der Markt bietet eine gute Gelegenheit, ein gebrauchtes Fahrrad zu erwerben, oder ein nicht mehr benötigtes Rad zu verkaufen. Gegen eine geringe Gebühr, drei Euro pro Fahrrad, erhält man einen Standplatz. Gewerbliche Anbieter sind ausgeschlossen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Fahrrad-Club codiert Räder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.