| 00.00 Uhr

Lintorf
Feuerwehr löscht brennende Spülmaschine

Lintorf. Durch die starke Rauchentwicklung kann eine Bürgerin ihre Wohnung nicht mehr nutzen.

In den frühen Abendstunden am vergangenen Sonntag wurde die Feuerwehr zu einem Brand einer Spülmaschine in einer Erdgeschosswohnung an der Straße Schumannsdieken in Lintorf alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte drang Rauch aus geöffneten Fenstern einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses sowie aus dem Treppenraumfenster im Dachgeschoss. Die Hausbewohner hatten vor Eintreffen der Feuerwehr bereits ihre Wohnungen verlassen. Die Feuerwehr ging mit einem Trupp unter Atemschutz und Vornahme eines Löschschlauches mit Strahlrohr zur Brandbekämpfung in die betroffene Wohnung vor.

Nur durch den Einsatz einer Wärmebildkamera, die der Trupp eingesetzt hat, konnte der Brandherd unter Nullsicht in der Wohnung sehr schnell ausfindig gemacht werden.

Zusätzlich wurde ein Trupp unter Atemschutz zur Kontrolle des Treppenraumes und der weiteren Wohnungen eingesetzt. Die in der Küchenzeile eingebaute Spülmaschine wurde nach dem Ablöschen von dem eingesetzten Trupp ausgebaut und ins Freie transportiert. Im Anschluss der Löschmaßnahmen hat die Feuerwehr mit zwei Hochdrucklüftern umfangreiche Belüftungsmaßnahmen im gesamten Gebäude durchgeführt.

Durch die starke Rauchentwicklung ist die Brandwohnung für die Bewohnerin nicht nutzbar, die anderen Hausbewohner konnten nach Abschluss der Maßnahmen durch die Feuerwehr ihre Wohnungen wieder benutzen. Im Einsatz waren neben der Berufsfeuerwehr Ratingen der Löschzug Lintorf und der Rettungsdienst.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lintorf: Feuerwehr löscht brennende Spülmaschine


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.