| 00.00 Uhr

Ratingen
Fluglärm mindern - Experten diskutieren am 27. April

Ratingen. Beim nächsten Info-Abend des Nachbarschaftsbüros des Düsseldorfer Flughafen am Mittwoch, 27. April, 18 Uhr, geht es ums Thema Fluglärm.

Die Fragen, die beantwortet werden sollen, lauten anderem: Wie lässt sich der Lärm von Flugzeugen noch weiter senken? Welche technischen Möglichkeiten gibt es und wann kann mit der Einführung lärmvermindernder Technologien an Flugzeugen gerechnet werden? Antworten zu diesen und weiteren Fragen zum Thema Lärmreduzierung im Flugverkehr erhalten die Besucher des nächsten Infoabends des Nachbarschaftsbüros am Airport in der neuen Flughafenzentrale an der Flughafenstraße 105. Als Dozenten konnten die Professoren Lars Enghardt und Jan Werner Delfs vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) gewonnen werden.

Der Vortrag soll einen wissenschaftlich fundierten Überblick über den aktuellen Stand der Technik in Sachen Verringerung von Flugzeuglärm geben, die speziell den Bau von Flugzeugen betrifft. Dazu gehören etwa die Weiterentwicklung von Triebwerken, Veränderungen an Flügeln und Fahrwerken, der Abbau von Resonanzschallquellen oder auch der so genannte Gegenschall. Die beiden Experten zeigen auf, welche Forschungsrichtungen am ehesten technisch realisierbar und zeitig einsetzbar sind. Lars Enghardt leitet die Abteilung "Triebwerksakustik" des DLR-Instituts für Antriebstechnik in Berlin. Jan Werner Delfs ist Abteilungsleiter im DLR-Institut für "Aerodynamik und Strömungstechnik / Technische Akustik" in Braunschweig.

Der Eintritt zum Vortrag ist frei. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, werden Interessenten gebeten, sich vorab unter der Telefonnummer 421-23366 oder per Mail an buergerinfo@dus.com anzumelden. Nach Möglichkeit sollten die Besucher mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen.

Informationen unter anderem zum Thema Lärmschutz gibt es auf den Seiten des Flughafens Düsseldorf unter www.dus.com/de-de/konzern/nachbarn. Dort werden unter anderem in der herunterladbaren Schallschutzbroschüre folgende Fragen beantwortet: Welche Lärmschutz- und Entschädigungsgebiete gibt es? In welchem Gebiet liegt eine Immobilie? Es finden sich Karten, auf denen die verschiedenen Lärmzonen eingezeichnet sind. Darüber hinaus gibt es ein Straßenverzeichnis in Sachen Entschädigungsgebiete.

(JoPr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Fluglärm mindern - Experten diskutieren am 27. April


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.