| 00.00 Uhr

Ratingen
Frauen tanzen gegen Gewalt auf dem Ratinger Marktplatz

Ratingen. Am Mittwoch, 14. Februar, wird zum V-Day - der internationale Aktionstag gegen Gewalt an Frauen - in vielen Städten die Kampagne "One Billion Rising" (englisch "Eine Milliarde erhebt sich") durchgeführt. Frauen und auch Männer sind dazu eingeladen, raus zu gehen, zu tanzen und sich zu erheben - dies auch erstmalig in Ratingen auf dem Marktplatz ab 14 Uhr.

"One Billion Rising"ist eine weltweite Kampagne für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen und für Gleichstellung. Sie wurde im September 2012 von der New Yorker Künstlerin und Feministin Eve Ensler initiiert. Die eine "Milliarde" deutet auf eine UN-Statistik hin, nach der eine von drei Frauen in ihrem Leben entweder vergewaltigt oder Opfer einer schweren Körperverletzung werden. Die Kampagne wurde im Rahmen der V-Day-Bewegung gestartet. Es ist eine der größten Kampagnen weltweit zur Beendung von Gewalt gegen Frauen mit tausenden von Events in bis zu 190 Ländern der Welt. Wer in Ratingen am 14. Februar bei der Tanzaktion dabei sein möchte, sollte sich folgende Termine merken: Am Samstag, 3. Februar, um 15 Uhr und am Samstag, 10. Februar, um 14 Uhr kann die Choreographie unter der Anleitung von Saskia Reuter in der Turn- und Gymnastikhalle Graf-Adolf-Straße (7-9) in Ratingen-Mitte kostenfrei einstudiert werden.

Die Gleichstellungsstelle der Stadt Ratingen in Kooperation mit Saskia Reuter und der Psychotherapeutischen Praxis Dr. med. Ulrike Schüller freuen sich darauf, möglichst viele Menschen an diesem Tag zu dieser besonderen Aktion im Herzen der Stadt zu begrüßen.

Weitere Infos und die Choreographie gibt es unter www.onebillionrising.de.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Frauen tanzen gegen Gewalt auf dem Ratinger Marktplatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.