| 00.00 Uhr

Ratingen
Frauenkulturherbst: Programm geht weiter

Ratingen. Der Besuch der Marlene-Dietrich-Ausstellung im Gasometer Oberhausen war ein gelungener Auftakt.

Im Rahmen des Frauenkulturherbstes machten sich jetzt 18 Frauen auf nach Oberhausen, um zunächst die Marlene Dietrich-Ausstellung in der Gedenkhalle Oberhausen und anschließend die Ausstellung "Wunder der Natur" im Gasometer zu besuchen.

Organisiert und durchgeführt wurde dieser Ausflug von der Gleichstellungsstelle der Stadt Ratingen, welche verschiedenste Aktivitäten wie Workshops, eine Lesung, den Frauenfilm, Kabarett und auch zwei Ausflüge im Rahmen des inzwischen zum neunten Mal stattfinden Frauenkulturherbstes anbietet.

Während der Führung durch die Marlene Dietrich-Ausstellung erfuhren die Teilnehmerinnen viel über das Leben und die Haltung der Diva. Die Führung durch die Ausstellung des Gasometer konnte nur einen Teil der umfangreichen Ausstellung zeigen. Höhepunkt war eine 20 Meter große Erdkugel im gigantischen Innenraum des Gasometers und der wunderbare Blick von der Plattform, von der aus man bei tollem Wetter einen phantastischen Ausblick hatte.

Sicherlich war gerade dieser Besuch im Gasometer für viele Frauen nicht der letzte. Das einhellige Resümee: "Es war ein rundum gelungener "Frauenkulturherbst-Wohlfühl-Tag", an den wir uns alle gerne erinnern werden."

Weiter geht es mit dem Frauenkulturherbst am Samstag, 15. Oktober in der Textilfabrik Cromford, wo ein Filzworkshop angeboten wird. Der nächste Ausflug findet am Freitag, 21. Oktober statt und geht zum Schloss Benrath und den Schlossgärten. Kreativ wird es noch einmal am 04. und 06. November 2016 beim Specksteinworkshop. Der Frauenfilm "24 Wochen" wird am Mittwoch, 9. November, im Ratinger Kino gezeigt.

Eine ganz besondere Lesung wird am Mittwoch, 16. November, mit Anne Gesthuysen und ihrem Buch "Sei mir ein Vater" angeboten.

Der Informationsflyer mit allen Angeboten zum Frauenkulturherbst liegt bei der Gleichstellungsstelle, im Kulturamt und in weiteren öffentlichen Einrichtungen aus.

Nähere Informationen findet man auch unter www.ratingen.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Frauenkulturherbst: Programm geht weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.