| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Freibad hat in der Saison noch einiges vor

Heiligenhaus: Freibad hat in der Saison noch einiges vor
Gestern lockte wieder einmal tolles Badewetter ins Freibad an der Selbecker Straße. FOTO: Achim Blazy (1), Archiv
Heiligenhaus. Die bisherigen Besucherzahlen sind durchwachsen. Doch ungeachtet des Wetters planen Freibad und Freunde ein Freiluft-Konzert. Von Marita Jüngst

Badleiter Holger Brembeck und seine Mitarbeiter haben den Wetterbericht der nächsten Tage stets im Blick. Denn davon hängt es ab, wie viele Besucher ins Heiligenhauser Freibad kommen. "Die Meisten planen aufgrund der Wetteraussichten ihren Besuch bei uns drei Tage im voraus", sagt Brembeck. Spontane Entscheidungen sind seltener geworden.

Mit Beginn der Sommerferien wurde das Wetter unzuverlässig. "Im Mai und Juni lief es richtig gut", erinnert sich Brembeck. Jetzt sind die Besucherzahlen eher bescheiden. Durchgerechnet hat Brembeck die Zahlen aber noch nicht.

Doch trotz des unbeständigen Wetters sind die Freibad-Mitarbeiter und der Förderverein des Heljensbades optimistisch eingestellt. Und so haben sie für die nächsten Wochen noch einige Aktionen geplant. Beispielsweise für Freitag, 25. August. Dann soll auf dem Gelände ein Oldie-Abend mit Live-Musik steigen. Die Freibadfreude planen jeden Donnerstag von 15 bis 18 Uhr Spielenachmittage an denen die Besucher die Gummi-Krokodile ausleihen können, wie Ingmar Janssen erklärt. Immer vorausgesetzt, das Wetter spielt mit.

Am 2. September wird dann der Jugendrat gemeinsam mit den Stadtwerken im Freibad aktiv. Geplant sind unter anderem ein Sprungwettbewerb sowie ein Beachvolleyball- und Soccer-Turnier. "Wir bieten auch gern unsere Mithilfe bei der Aktion an", sagt Ingmar Janssen.

Je nach Wetterlage wird es noch ein Moonlight-Schwimmen in den späten Abendstunden geben. Und ein Meerjungfrauen-Schwimmen, organisiert von den Freibadfreunden. Zusätzlich gesetzt ist der Schüler Duathlon für Grundschüler nach den Sommerferien.

Zwischen den Termin läuft der ganz normale Freibadbetrieb, denn geöffnet ist täglich, auch wenn der Sommer gerade mal wieder eine Pause macht. "Wir sind jeden Tag mit der Standardbesatz da", sagt Brembeck. Durch flexible Arbeitsgestaltung können bei schönem Wetter mehr Mitarbeiter eingesetzt werden, die bei schlechtem Wetter auch mal nach Hause gehen.

Wie es um die Zukunft von Freibad und Hallenbad bestellt ist, wird sich erst in Zukunft zeigen. Der eingerichtete Arbeitskreis hat bisher erst einmal getagt, wie Ingmar Janssen erklärt, der darin den Aufsichtsrat der Stadtwerke vertritt. Für ihn als SPD-Ortsvereinsvorsitzenden ist aber klar, dass das Freibad den Ansprüchen genügt. Beim Hallenbad müssen man schauen, ob es noch zu reparieren sein, oder ein Neubau sinnvoller wäre.

Eins jedoch scheint klar: Die Heiligenhauser lieben ihr Heljensbad. Das hat die SPD bei ihrem jüngsten Infostand von den Bürger deutlich zu hören bekommen. Das Thema Bäder stand an erster Stelle.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Freibad hat in der Saison noch einiges vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.