| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Frühling lockt nicht nur die Radfahrer

Heiligenhaus: Frühling lockt nicht nur die Radfahrer
Mitglieder des NFCH Heiligenhaus (Niederbergischer Fahrrad Club) codierten Räder am alten Bahnhof Heiligenhaus. FOTO: Achim bLzay
Heiligenhaus. Gestern wurde die Fahrrad-Saison auf dem PanoramaRadweg offiziell eröffnet. Von Henry Kreilmann

Stimmt der Reifendruck? Funktionieren Bremsen, Lichter und die Klingel? Ist die Kette gut geölt? Am Wochenende wurde in vielen Haushalten das Fahrrad im Keller oder der Garage wieder entdeckt, hervorgeholt und vor allem verkehrsfest gemacht. Wer nicht ohnehin das ganze Jahr auf dem Rad unterwegs ist, für den gab es am Wochenende offiziell den Startschuss in die neue Saison: Gestern wurde auf dem PanoramaRadweg Niederbergbahn offiziell die Saison-Eröffnung gefeiert.

Es gab Stationen in Heiligenhaus, Velbert, Wülfrath und Haan. Eine Veranstaltung, die sich zu einem regelmäßigen Traditionstermin mausert, sie fand bereits zum dritten Mal statt, dahinter steckt die Idee, den Fahrradverkehr in der Region stärker in den Fokus zu rücken. Auch zahlreiche Fußgänger kamen, denn der Weg ist für alle da, gegenseitige Rücksichtnahme sollte eigentlich für alle das ganze Jahr über dazu gehören.

Bei den Heiligenhausern kommen die Bemühungen um das Fahrrad an: "Ich finde es gut, dass es eine Strecke gibt, die losgelöst vom Autoverkehr ist. Hier können auch die Kinder schön fahren", sagte die Mutter des fünfjährigen Beni. Der ist noch nicht all zu lange auf dem Fahrrad unterwegs, kurvt aber schon mit viel Vergnügen über die Strecke und bringt seine Mutter zum Schmunzeln: "Er weiß, dass es eine Hüpfburg gibt, deswegen hat er es eilig."

Auf die Anziehungskraft der weichen Springburg wollten sich die Organisatoren, zu denen auch das Heiligenhauser Kulturbüro gehört, aber nicht verlassen, so lockten auch kulinarische Köstlichkeiten der anliegenden Gastronomie, Informationen rund um das Fahrrad in der Region und auch die ebenso traditionelle Codieraktion, in diesem Jahr durchgeführt durch den NFCH, (Niederbergischer Fahrrad-Club Heiligenhaus e.V.). Codierte Räder machen Fahrraddieben zum Beispiel den Wiederverkauf ihres Diebesgutes schwerer, da sie eindeutig ihren Besitzern zuzuordnen sind.

Immer mehr Bürger sind, nicht zuletzt auch aufgrund der Anbindung durch den PanoramaRadweg, auf dem Rad unterwegs. Die Steigung der Strecke ist moderat und der Weg auf etwa drei Metern durchgängig asphaltiert, außerdem sind die Zugänge meist bequem zu erreichen. Die Strecke verbindet den Osten und den Westen in der Stadt und bietet sich deswegen auch für das Rad im Alltag an. Das Auto stehen lassen und Erledigungen mit dem Fahrrad machen, das gehört für immer mehr Heiligenhauser dazu. Wer nicht ganz so kräftig in die Pedale treten möchte, der steigt auf die motorisierten Zweirad-Alternativen um, über die man sich gestern ebenfalls informieren konnte. Zahlreiche Besucher waren aber schon mit der Unterstützung durch "motorisierten Rückenwind" unterwegs.

"Bei dem schönen Wetter muss man einfach so viel Zeit wie möglich draußen verbringen, man weiß ja nie, wie lange es so bleibt", war da am Wochenende auf dem Panorama Radweg zu hören.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Frühling lockt nicht nur die Radfahrer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.