| 00.00 Uhr

Ratingen
Gästekönig Peter Beyer brät heute Burger

Ratingen: Gästekönig Peter Beyer brät heute Burger
Peter Beyer ist neuer Gästekönig. Schützenchef Gero Keusen gratuliert. Rechts freut sich 2. Vorsitzender Bernhard Vogel. FOTO: Achim Blazy
Ratingen. Die Platte, auf die gestern geladene Gäste auf dem Schießstand der St. Sebastiani Bruderschaft anlegten, erwies sich als ähnlich zäh wie der Vogel tags zuvor. Die heißen Tipps der "Profis" erreichten die Gäste offenbar nicht. Von Joachim Preuss

Doch kurz vor 13 Uhr putzte Peter Beyer, CDU-MdB, die Platte. Er löst als neuer Gästekönig Tanja Niessen von der Volksbank ab. Auch in diesem Jahr hatten nicht wenige auf einen Banker getippt. So hatte nicht nur Wolfgang Busch, Vorstand der Sparkasse HRV, konzentriert gezielt.

Beyer ist frisch aus Berlin angereist - nicht nur wegen des Schützenfestes, sondern auch für den Beginn seiner Sommertour. Start ist heute in der McDonald's-Filiale in West: Ab 10 Uhr wird er bei der Produktion von Burger und Co. mitanpacken. "Ich hatte diesen Wunsch schon länger. Es geht mir auch ums Thema Mindestlohn", sagte Beyer. Eigens für den Einsatz habe er ein Gesundheitszeugnis vorweisen müssen. Am Donnerstagnachmittag startet er um 16 Uhr am Stadtarchiv zu einem Stadtrundgang.

Das geht - auch für Bürger - ohne Attest. Wie immer war viel Prominenz zum Gästeschießen gekommen. Darunter - unter anderem: Polizeichef Elmar Hörster, Stadtwerke-Chef Friedrich Schnadt, Altbürgermeister Wolfgang Diedrich, Heidelore Brebeck, Vorsitzende der Kreis Senioren-Union, SPD-MdB Kerstin Griese, Bürgermeister Klaus Pesch, Erster Beigeordneter Rolf Steuwe und CDU-Fraktionschef Ewald Vielhaus - immer noch mit verbundenem rechten Arm. City-Kauf-Vorsitzende Manuela Kessler, Stadtmarketing-Leiterin Nina Bauer und Dirk Wittmer (unter anderem Verein "Aktiv für Ratingen") vertraten die Wirtschaft. Landwirt Hanno Paas, sonst immer dabei, musste offenbar auf dem Feld schuften.

Beherrschendes Thema der Gespräche mit den Ratinger Landtagsabgeordneten Elisabeth Müller-Witt (SPD) und Dr. Wilhelm Droste (CDU) war die Unterbringung der Flüchtlinge und die Finanzierung. Man erwartet heiße Diskussionen übers "Streichkonzert". Anders als der Bund könne das Land so gut wie keine Steuern erhöhen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Gästekönig Peter Beyer brät heute Burger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.