| 00.00 Uhr

Ratingen
Gemeinschaftsgärtner laden ein

Ratingen. Das interkulturelle Projekt in Ratingen West stellt sich den Nachbarn vor.

West (RP) Die Caritas lädt für Samstag, 8. Juli, von 14 bis 17 Uhr alle Nachbarn und Interessierten in den interkulturellen Gemeinschaftsgarten ein. Zusammensitzen, essen, trinken, sich kennenlernen und austauschen, den Sonnenschein genießen, den Vögeln und Insekten lauschen: Es soll ein schöner Nachmittag werden.

"Vor vier Monaten haben wir im Gemeinschaftsgarten die ersten Beete bepflanzt und eingesät. Nach der langen Kältephase, die auch in unserem Garten einige Pflanzen erfrieren ließ, ist mit den sommerlichen Temperaturen das Wachstum regelrecht explodiert", berichtet Landschaftsgärtnerin Dunja Plesnik begeistert vom aktuellen Stand im Garten. Die Beete quillen förmlich über, die ersten Kräuter, Salat und natürlich Radieschen und Beerenfrüchte konnten schon geerntet werden. Insekten aller Art tummeln sich auf der Bienenweide, Zucchinis und Kürbisse, die sich bislang noch vorsichtig unter den großen Blättern ihrer Mutterpflanzen verborgen haben, sind schon zu groß und prall, um sich weiter zu verstecken.

Höchste Zeit also auch für das erste Sommerfest im Gemeinschaftsgarten. Die aktiven Gemeinschaftsgärtner führen durch den Garten und zeigen eigene Beete und gemeinschaftlich Gepflanztes. Für Kinder wird ein Wasserspiel angeboten, außerdem können große und kleine Besucher ihr "grünes" Wissen bei einem kleinen Gartenquiz testen. Für Verpflegung ist gesorgt.

Der interkulturelle Gemeinschaftsgarten ist ein Teilprojekt des Caritasverbandes für den Kreis Mettmann im BiWAQ-Projekt InWESTment. Das Projekt wird gefördert im Rahmen des ESF-Bundesprogramms.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Gemeinschaftsgärtner laden ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.