| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Grünfläche heißt jetzt Thormählenpark

Heiligenhaus: Grünfläche heißt jetzt Thormählenpark
Alice Thormählen (im Rollstuhl) sah sich "ihren" Park an. Siegfried Peterburs hatte schon mal das Straßenschild mitgebracht. FOTO: A. Blazy
Heiligenhaus. Stadt ehrt Alice Thörmählen und ihre Familie mit der Benennung des Parks und einer neuen Straße. Von Marita Jüngst

Westlich der Kettwiger Straße, angrenzend an die derzeit entstehende Wohnbebauung, hat die Stadt einen kleinen Park angelegt. Ein Weg führt einmal rundherum, eine Boule-Bahn lockt Freunde dieses Spiels. Die waren auch am Donnerstag aktiv, als sich die Unternehmerin Alice Thormählen den inzwischen fertiggestellten Park anschaute. Denn ihn hat die Stadt als Dank für die vielfältige Unterstützung der Eheleute Thormählen nach ihr und ihrem Mann benannt.

Und nicht nur das. Auch die Straße, die nach Ende der Bauarbeiten von der Kettwiger Straße aus an den Häusern vorbei zum Park führen wird, trägt künftig den Namen der Unternehmerfamilie: Am Thormählenpark. Der Geschichtsverein hat für das Straßenschild einen Erklärtext entworfen, der als Zusatz unter dem Straßennamen angebracht ist.

Das Schild hatte Siegfried Peterburs vom Planungsamt gleich mitgebracht, um es Alice Thormählen schon einmal zu zeigen. Bis zum Ende der Bauarbeiten wird es aber noch im Rathaus deponiert und erst später montiert. Bürgermeister Jan Heinisch betätigte sich an diesem Tag als Reiseleiter durch den Park und erklärte Alice Thormählen und Gästen, was auf dem ehemaligen Parkplatz alles entstanden ist. Vom Park aus haben die Besucher nicht nur einen direkten Blick auf den Kirchturm in der Stadt, sondern auch auf die sich anschließende Landschaft mit dem Panoramaradweg.

Dank des großzügigen Engagements der Eheleute Thormählen sowie der Alice und Hans Joachim Thormählen-Stiftung konnten in Heiligenhaus in den zurückliegenden Jahren viele wertvolle Projekte erfolgreich umgesetzt werden. Das wusste auch der Rat zu schätzen und hatte Ende vergangenen Jahres den einstimmigen Beschluss gefasst, den Park sowie die dorthin führende Straße nach den Eheleuten Thormählen zu benennen. Im Zusammenhang mit der Entwicklung des ehemaligen Kiekert-Geländes war die Vergabe eines weiteren Straßennamens und die Benennung der angrenzenden Grünfläche notwendig geworden.

Die Liste der Unterstützung durch die Unternehmerfamilie Thormählen ist lang. So hatte sich Alice Thormählen beispielsweise zuletzt bei der Neugestaltung unterschiedlicher Fachräume am Immanuel-Kant-Gymnasium, bei der Renovierung der dortigen Schulaula und der Anschaffung eines Forst-Schleppers für Förster Johannsen eingesetzt. Im Jahr 2015 spende die Grand Dame der heimischen Wirtschaft der Stadt Heiligenhaus 30.000 Euro für Flüchtlinge gespendet.

Auch der Campus mit seinen Studierenden steht im Fokus der Über-80-Jährigen. So unterstützt sie seit dem Start der Hochschule Jahr für Jahr Studenten mit entsprechenden Stipendien und engagiert sich ebenfalls stark bei der Sanierung des benachbarten Bildungshauses.

Interessiert ließ sich Alice Thormählen den nach ihr und ihrem Mann benannten Park zeigen. Und zwischendurch erzählte sie die ein und andere Anekdote aus ihrem abwechslungsreichen Leben,

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Grünfläche heißt jetzt Thormählenpark


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.