| 00.00 Uhr

Ratingen
Händler schmücken ihre Schaufenster

Ratingen: Händler schmücken ihre Schaufenster
Gerd Pfankuchen, der den ersten Schaufenster-Wettbewerb gewonnen hat, dekoriert in seinem Geschäft an der Bahnstraße gerade neu. Es geht diesmal um das Thema Märchen. Der Wettbewerb startet am 13. April. FOTO: Dietrich Janicki
Ratingen. In der Innenstadt und in Hösel gibt es einen besonderen Wettbewerb: Kunden können mitmachen und gewinnen. Von Norbert Kleeberg

Das Motto ist Programm, es soll die Kunden verzaubern und mitnehmen in die Einkaufswelt der Stadt. Die Ratingen Marketing GmbH (RMG) veranstaltet zum zweiten Mal den Schaufensterwettbewerb "Ratinger Fenster". Unter dem Motto "Einfach märchenhaft!" putzen 35 Einzelhändler in der Innenstadt und im Stadtteil Hösel ihre optische Visitenkarte heraus. Die gestalteten Dekorationen, die zwischen dem 13. bis 30. April zu bewundern sind, sollen einen bunten Einkaufsbummel bescheren.

Die klare Botschaft: Ratingen hat viel zu bieten. Die Wettbewerbsteilnehmer stellen sich der Beurteilung durch eine Fachjury, zu der eine Expertin für visuelles Marketing, die Regionalreferentin des Rheinischen Einzelhandels- und Dienstleistungsverbandes und die Geschäftsführerin der Ratingen Marketing GmbH gehören.

Auch die Meinung der Kunden und der Passanten ist gefragt. Die Fachjury bewertet die Schaufenster nach festgelegten Kriterien, während die Bürger und Besucher der Stadt Teil der Publikumsjury sein können, indem sie anhand von Stimmkarten ihr Votum für ihr favorisiertes Schaufenster abgeben. Hierfür liegen ab dem 13. April in allen teilnehmenden Geschäften Faltbroschüren aus. Die Broschüre enthält neben dem Stimmzettel die Teilnahmebedingungen, die Anschriften der Geschäfte und einen markierten Stadtplan. Außerdem kann man erstmals auch online unter "http://www.rmg-ratingen.de" abstimmen. Hierzu werden auf der Homepage der RMG die Fotos der Schaufenster abgebildet.

Jede bis zum 30. April abgegebene Stimme nimmt automatisch an einer Verlosung teil, bei der es "DumeklemmerCards" im Wert von 100, 50 und 30 Euro zu gewinnen gibt. Die Sieger werden am 23. Mai schriftlich benachrichtigt. Auch die Geschäftsinhaber, die für ihre kreativen Schaufensterdekorationen Platz eins bis drei belegen, erhalten wieder attraktive Sachpreise und Urkunden, für den ersten Rang gibt es außerdem einen Wanderpokal.

Im Juli 2014 hatte die RMG den Einzelhändlern der Innenstadt das Projekt Schaufensterwettbewerb erstmalig vorgestellt. Der Wettbewerb stand unter dem Motto "Wir stellen den Herbst zur Schau". Vorab bot die RMG ein Seminar für alle Ratinger Einzelhändler zum Thema Schaufensterdekoration und Warenpräsentation an, das eine zertifizierte Trainerin anbot.

"Gleich beim ersten Wettbewerb gab es ein so tolles Echo, damit haben wir alle wirklich nicht gerechnet", meint RMG-Geschäftsführerin Nina Bauer. Den ersten Platz belegte Gerd Pfankuchen mit seinem Geschäft für Hausrat auf der Bahnstraße. Auch in diesem Jahr will er wieder gewinnen. Mit Hilfe dieser Aktion rücke der Einzelhandel näher zusammen, so Pfankuchen. Man tue etwas Nachhaltiges für die Kundenbindung. Und der Ratinger Einzelhandel präsentiere seine Vielfalt.

Pfankuchen weiß nur zu gut, dass die Bahnstraße einen schweren Stand hat. Leere Geschäfte schrecken ab. Auch deshalb sei diese Aktion so wichtig, betont der stadtbekannte Einzelhändler, der bereits dekoriert. Märchenhaft soll es werden, sagt er. Und sein Name soll dabei auch eine Rolle spielen. Mehr wird aber noch nicht verraten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Händler schmücken ihre Schaufenster


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.