| 00.00 Uhr

Hösel
Halle in Hösel ab morgen für den Sport wieder frei

Hösel. Die große Sporthalle der Wilhelm-Busch-Schule in Hösel an der Bismarckstraße wird in Kürze wieder für den Schul- und Vereinssport zur Verfügung stehen: Am Donnerstag, 3. März, will die Stadt die Halle offiziell an die Schule und den TV Hösel übergeben, so dass dann der Sportbetrieb wieder aufgenommen werden kann.

Seit November 2015 waren in der Höseler Sporthalle in Spitzenzeiten bis zu 165 Flüchtlinge provisorisch untergebracht. Zuletzt waren es noch rund 30 Personen, die vor einer Woche aus der Halle aus- und in feste Unterkünfte umgezogen sind. Seitdem ist Großreinemachen angesagt: Die Sporthalle selbst, die sanitären Anlagen und die Nebenräume werden grundgereinigt und desinfiziert. Zudem werden verschiedene Instandsetzungsmaßnahmen und Malerarbeiten durchgeführt. "Es war für die Schule und den TV Hösel bestimmt nicht leicht, über mehrere Monate auf die Sporthalle verzichten und anderweitig ausweichen zu müssen. Umso mehr bin ich froh, dass jetzt wieder der Sportbetrieb beginnen kann", freut sich Schul- und Sportdezernent Rolf Steuwe.

Auch in der Sporthalle an der Graf-Adolf-Straße, in der seit Herbst 2015 bis zu 20 Flüchtlinge untergebracht waren, kehrt "Normalbetrieb" ein: Die Halle kann ab sofort wieder für den Vereinssport genutzt werden. Allein die Sporthalle an der Poststraße will die Stadt als "Reserve" zur ersten Aufnahme von Flüchtlingen bereithalten. Dort können seit einem Jahr bis zu 70 Personen aufgenommen werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hösel: Halle in Hösel ab morgen für den Sport wieder frei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.