| 13.50 Uhr

Heiligenhaus
Hauptstraße 142: Verkauf an privaten Investor

Düsseldorf. In einem Punkt gab es während der Ratssitzung am Mittwoch eine vertauschte Reihenfolge. In seiner Haushaltsrede lobte Reinhard Schulze Neuhoff (FDP) einen Beschluss, der erst danach, zu vorgerückter Stunde, gefasst werden sollte: Das Haus Hauptstraße 142 ist an einen privaten Investor verkauft. "Ein Gewinn für Heiligenhaus", befand der FDP-Vormann. Zumal der Investor zugesichert habe, die Fassade des Hauses zu erhalten.

Rückblickend mischte sich Selbstkritik in Schulze Neuhoffs Betrachtung. Es habe wohl bei der Zustimmung zum Ankauf durch die Stadt (für 150 000 Euro) eine "gewisse Blauäugigkeit" geherrscht. Denn nach dem Kauf habe sich herausgestellt, dass die Kosten einer vernünftigen Sanierung mehr als das Zehnfache des Kaufpreises verschlungen hätten. Heute wollen Verwaltung und Investor vorstellen, welche Sanierungs- und Modernisierungsvorhaben anstehen und wie das Haus künftig genutzt werden soll.

Der Bau Hauptstraße/Ecke Jahnstraße hat wegen seiner exponierten Lage am Rathausvorplatz in der Vergangenheit breiten Raum in der Diskussion der Stadtentwickler eingenommen. Im Gespräch war unter anderem eine Fassaden-Installation des Heiligenhauser Künstlers Mathias Lanfer.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Hauptstraße 142: Verkauf an privaten Investor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.