| 10.26 Uhr

20.000 Euro Schaden
Kran walzt führerlos Autos und Laterne nieder

Führerloser Kran walzt Autos und Laterne nieder
Führerloser Kran walzt Autos und Laterne nieder FOTO: Polizei
Heiligenhaus. Eigentlich sollte am Dienstagmorgen an der Kolpingstraße in Heiligenhaus nur ein Trafohäuschen aufgestellt werden – mithilfe eines fahrenden Schwerkrans. Was folgte, war alles andere als Routine: Der Kran machte sich selbstständig.

Nachdem die beiden linken Stützen der schweren Arbeitsmaschine bereits ausgefahren waren, verließ der Kranführer laut Polizei das Führerhaus, um Stützplatten zu positionieren. In diesem Augenblick setzte sich das offenbar nicht ordnungsgemäß gegen Wegrollen gesicherte Großfahrzeug auf der abschüssigen Kolpingstraße führerlos in Bewegung.

Zuerst überrollte der Kran mobiles Absperrgerät. Dann geriet er auf den Gehweg, walzte eine Straßenlaterne nieder, schob ein geparktes Auto vor sich her und warf es um. Erst ein weiterer geparkter Wagen, eine Hecke und Pflanzkübel brachten das Gefährt schließlich am Straßenrand zum Stillstand. Verletzt wurde niemand, aber es entstand 20.000 Euro Sachschaden.

(lsa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Führerloser Kran walzt Autos nieder - 20.000 Euro Schaden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.